Bürgerdialog zum Verständnis von Lebensqualität

Worum geht es ?
Jeder Mensch hat ein anderes Verständnis von Lebensqualität und sich Wohlfühlen. Damit zumindest ein Großteil der Bevölkerung Deutschlands ihr Verständnis von Lebensqualität erfüllt sieht, möchte die Bundesregierung einen Dialog darüber führen. Dazu will sich die Regierung direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern austauschen um konkreter auf die Wünsche der Einzelnen einzugehen und dadurch ein besseres Leben in Deutschland ermöglichen. Der Bürgerdialog findet aus diesem Grund sowohl in bundesweiten Veranstaltungen als auch online auf der Webseite www.gut-leben-in-deutschland.de statt.
Angeregt wurde der Bürgerdialog vom "Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt", welches bereits 2012 in der Arbeitsgruppe „Wohlstand, Lebensqualität und Fortschritt“ im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin einen entsprechenden Vorschlag machte und 2013 auf dem 1. Internationalen Deutschlandforum zum Thema „Was Menschen wichtig ist - Lebensqualität und Fortschritt" Beiträge lieferte.


Welche Ziele verfolgt der Bürgerdialog ?
  • Mithilfe des Bürgerdialoges soll ein Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern über ihre Vorstellungen von Lebensqualität in Deutschland stattfinden
  • Die Ergebnisse des Dialoges sollen wissenschaftlich ausgewertet werden und in einem Bericht über den Stand von Lebensqualität münden
  • Anschließend soll ein Indikatorsystem erstellt und ein Aktionsplan der Bundesregierung zur Realisierung der Vorstellungen erarbeitet werden
(Quelle: www.gut-leben-in-deutschland.de)

Beteiligung am Dialog
Jeder interessierte Bürger und jede interessierte Bürgerin kann an dem Dialog teilnehmen. Auch besteht die Möglichkeit, Gruppen zu bilden, die selber aktiv und Gastgeber werden indem sie eine eigene Dialogveranstaltung durchführen und die entsprechend dokumentierten Ergebnisse an die Bundesregierung senden.

Wer es persönlich nicht schafft dem Bürgerdialog beizuwohnen kann sich auch online beteiligen. Dazu bietet die Internetseite des Bürgerdialogs eine Plattform. Diese soll u.a. dazu dienen auf Leitfragen zum Thema Lebensqualität einzugehen und mit anderen Nutzern zu debattieren.

Bereits im Oktober 2015 sollen die Ergebnisse des Dialogs auf der Internetseite präsentiert werden.
(Quelle: www.bmfsfj.de)


Rede der Bundeskanzlerin zum Bürgerdialog
Am 13. April 2015 hielt Bundeskanzlerin Merkel in Berlin eine Rede bei der Auftaktveranstaltung zum Bürgerdialog "Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist". Dabei ging Frau Merkel zu Beginn der Rede auf den von Ludwig Erhad stammenden Ausdruck „Wohlstand für alle“ ein, welcher als Leitziel der Politik vorangestellt sei.
Im weiteren heißt es: „Aber auch Ludwig Erhard hat damals schon gesagt, Wohlstand sei – ich zitiere ihn noch einmal: „eine Grundlage, aber kein Leitbild für die Lebensgestaltung“. Das Leitbild für die Lebensgestaltung ist weitaus mehr, und das wird durch jeden Einzelnen mit Leben gefüllt. Wir wissen: Das Fundament unseres muss immer wieder neu erwirtschaftet werden, aber das, was Wohlstand im umfassenden Sinne bedeutet, ändert sich mit den Zeiten und mit den Herausforderungen auch um Deutschland herum."

Die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger von Lebensqualität sind stark individuell. Daher sei es laut Merkel nicht möglich, alle Bedürfnisse zu befriedigen. Vielmehr geht es bei dem Bürgerdialog darum „aus dem, was wir hören, etwas Messbares zu gewinnen."

Damit jedoch qualifizierte Messungen und Aussagen getätigt werden können sei es notwendig neben der wirtschaftlichen Entwicklung und dem Bruttoinlandsprodukt weitere Indikatoren zu entwerfen. Zunächst sei es also die Aufgabe, solche Kennziffern mithilfe des Bürgerdialogs zu finden und diese dann auszuwerten.
Allerdings betont Merkel auch, dass es selbst bei der neutralsten und wissenschaftlichsten Aufarbeitung konkurrierende Vorstellungen geben wird.

Abschließend sollen die Beiträge zum Bürgerdialog wissenschaftlich ausgewertet und in einem Aktionsplan der Bundesregierung zusammengefasst werden. Dieser soll laut Kanzlerin Merkel nicht "[...] auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben werden".

Die Komplette Rede von Bundeskanzlerin Merkel können Sie hier nachlesen.
(Quelle: www.bundeskanzlerin.de)


Handbuch "Lebensqualitätsprozesse""
Ein Ziel der Bundesregierung ist es, in Zukunft eine Verbesserung der Lebensqualität zu ermöglichen. Dabei helfen soll das Handbuch "Lebensqualitätsprozesse" (English version) welches einen leistungsfähigen Prozess der Zukunftsgestaltung mit den vier Elementen Dialog, Visionen, Messung und Handeln vorstellt. Dabei werden Einblicke aus Lebensqualitätsprozessen in Deutschland und weltweit mit wissenschaftlicher Forschung und eigenen praktischen Erfahrungen im Rahmen von „Schöne Aussichten – Forum für Frankfurt“ aufgezeigt.
(Quelle: www.fortschrittszentrum.de)


Dokumente
Lebensqualitätsprozesse
Fortschrittsindex 2013

Interne Links
Externe Links
www.bundeskanzlerin.de
www.fortschrittszentrum.de
www.gut-leben-in-deutschland.de
Was Menschen wichtig ist - Lebensqualität und Fortschritt
Schöne Aussichten – Forum für Frankfurt

Schlagworte

Better Life , Bevölkerung, Bürger, Good Governance, Lebensqualität, Wohlbefinden, Wohlstand

Letzte Aktualisierung

18.11.2015 09:50

Diesen Artikel: