Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München (Archiv)

Der Inhalt des von Ihnen gesuchten Artikels wurde überarbeitet, um größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Den aktuellen Artikel finden Sie hier.

Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert

Die Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München wurde im Juli 1998 von der Stadtsparkasse München und einigen im Münchner Agenda-Prozess engagierten Privatpersonen gegründet.

Im Dezember 1999 verhalf der Münchner Stadtrat der Bürgerstiftung mit einer Zustiftung von DM 100.000,- zur Rechtsfähigkeit. Darüber hinaus sollen von der Stiftung eingeworbene Mittel zur Projektfinanzierung (Spenden von Privatleuten oder Betrieben, Zuschüsse von anderen öffentlichen Einrichtungen, Beiträge von Kooperationspartnern) von der Landeshauptstadt München bis zu einer Gesamthöhe von maximal DM 400.000,- jährlich verdoppelt werden.

Die Stiftung will die Kontinuität der lokalen "Agenda 21"-Prozesse herstellen. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf den Gebieten des Zusammenlebens der Generationen und Kulturen, der sozialen Entwicklung in Stadtteilen und Nachbarschaften, der nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung, der Kunst, der Ökologisierung des Alltagslebens sowie der Schaffung gerechterer Nord-Süd-Beziehungen.

Die Homepage der Bürgerstiftung Zukunftsfähiges München erreichen Sie hier.

Letzte Aktualisierung

20.05.2011 14:11

Diesen Artikel: