Europawahl 2009

In der Zeit vom 4. bis 7. Juni 2009 fanden in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union die Wahlen zur 7. Wahlperiode (2009 - 2014) des Europäischen Parlaments statt. Deutschland wählte seine VertreterInnen am 7. Juni 2009, es wurden 99 Abgeordnete für das Europäische Parlament gewählt.

Dieses Themenspezial im Lexikon der Nachhaltigkeit stellt für Sie die wichtigsten, nachhaltigkeitsrelevanten Positionen der Parteien für den EU-Wahlkampf zusammen. Sie können in der folgenden tabellarischen Übersicht vergleichen, wie die Parteien auf einzelne Fragestellungen reagierten, z.B. die Positionen und Maßnahmenvorschlägen zu Themen wie Erneuerbare Energien, Treibhausgasreduktionsziele, Ressourceneffizienz, Biodiversität uvm.:

Liste der wichtigsten teilnehmenden Parteien in Deutschland
Diese Auflistung geschieht alphabetisch. Hinter den Links finden sie die Extrakte der einzelnen Wahlprogramme zum Thema Nachhaltigkeit hier in unserem Lexikon.

Die Grünen/Europäische Freie Allianz ist die einzige Fraktion, die sich auf ein europaweit einheitliches Wahlprogramm geeinigt hat. Weitere in Deutschland zu den Europawahlen 2009 zugelassene Parteien finden Sie hier auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

Die Parteien der BRD schließen sich in unterschiedlichen Konstellationen mit anderen Parteien auf der Ebene der EU zu Fraktionen zusammen. Hier erhalten Sie in einer tabellarischen Übersicht Informationen über die Fraktionen im EU-Parlament.

Weitere Informationen zum Stand von Nachhaltigkeit und Umwelt bei den Europawahlen 2009:
Wahlergebnisse
Die Wahlergebnisse aufgeschlüsselt nach verschiedenen Kriterien auf der Webseite des EU-Parlaments und die Fraktionen hier im Lexikon.


Dokumente
Interne Links
Externe Links
Ergebnisse der Wahl 2009 auf den Seiten des Europäischen Parlaments
Informationsbüro für Deutschland des Europäischen Parlaments zur Europawahl 2009
Bundeswahlleiter - Informationen zur Wahl
EU-Profiler: Fragebogen mit Auswertung und Gewichtungsmöglichkeit der eigenen Position zu Wahlkampfaussagen, die Nähe eigener Positionen zu den Wahlprogrammen wird analysiert und graphisch dargestellt. Ersteller ist der Zusammenschluß EU-Profiler Konsortium.
Schwerpunkt Europawahlen 2009 der Bundeszentrale für Politische Bildung
Visualisierung der Wahlprogramme mit Wordle
Wahlspezial der Online-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung, u.a. mit einem Blog zum Thema Energie
Animation: Wie mächtig ist das EU-Parlament? von tagesschau.de

Schlagworte

Europäisches Parlament, Europawahl

Letzte Aktualisierung

03.11.2015 11:05

Diesen Artikel: