EU Forum für Umwelt (Archiv)

Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert. Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie hier im Lexikon.

Europäisches Beratendes Forum für Umwelt und nachhaltige Entwicklung

1993 wurde das Europäische Beratende Forum für Umwelt und nachhaltige Entwicklung (European Consultative Forum on the Environment and Sustainable Development), kurz „Forum“, aufgrund des 5. Umweltaktionsprogramms eingerichtet. Vertreter Deutschlands in diesem Forum waren

  • Dr. Thomas IMMELMANN, Director Corporate Communications, Hamburg Airport
  • Mr. Klaus R. KOHLHASE (Germany) Head of Health, Safety and the Environment, British Petroleum Company plc
  • Prof. Dr. Ingolf PERNICE, Professor for Public, International and European Law, Humboldt-University, Berlin
Die Hauptaufgaben des Forums waren

  • Beteiligung an der Vorbereitung des 6. Umweltaktionsprogramms und der EU-Nachhaltigkeitsstrategie
  • Überwachung der Europäischen Klimaveränderungsstrategie (European Climate Change Strategy), insbesondere die Nord-Süd-Dimension und die Umsetzung der Vereinbarungen der Klimakonferenz in Kyoto
  • Überwachung und Optimierung des Integrationsprozesses für Nachhaltigkeit in alle Politikbereiche der EU.
1997 wurde das Betätigungsfeld des Forums erweitert um die neuen Mitglieder des Europäischen Wirtschftsraumes (EWR) und weitere verbündete Staaten aus Ost- und Mitteleuropa einzubeziehen.

Mit dem Beschluss (46/2002/EC) der Europäischen Kommission, der am 20. April 2002 in Kraft trat, wurde das Forum für Umwelt geschlossen.


Dokumente
  • Activity and self assessment report, 1997-2001
Interne Links
Externe Links

Letzte Aktualisierung

10.02.2015 09:52

Diesen Artikel: