Steady State Economy

Unter der „Steady State Economy“ (SSE) versteht man "eine Vision der Wirtschaft, die auf einem optimalen Niveau physisch nicht mehr wächst, sondern sich auf einem nachhaltigen Konsumniveau und mit konstanter Bevölkerung weiterentwickelt. Die zugrunde liegenden Gedanken wurden bereits vor etwa 150 Jahren vom klassischen Ökonomen John Stuart Mill formuliert. Herman E. Daly (siehe Übersicht über bekannte Vertreter der Wachstumsdebatte), ein Schüler von Georgescu-Roegen und ehemaliger Weltbankökonom, hat die Idee aufgegriffen und während der letzten Jahrzehnte konkretisiert. Das Konzept geht auf Daly diskutiert in seinen Schriften immer wieder die Frage nach einer optimalen physische Größe der Wirtschaft und weist darauf hin, , dass die Wirtschaft in ökologische Systeme eingebettet ist, an deren Grenzen sie mittlerweile stößt. Wirtschaftswachstum sei daher bereits unwirtschaftlich geworden: es schafft in Summe keinen Wohlstand mehr, sondern verringert den Kapitalstock, auf dem unser Wohlstand aufgebaut ist."

Definition
Eine SSE definitiert sich durch "einen konstanten physischen Kapitalstock und eine konstante Bevölkerung .., die beide auf einem optimalen Niveau
aufrechterhalten werden sollen. Es handelt sich somit um ein physisches Konzept, mit dem Ziel, einen wünschenswerten physischen Kapitalstock mit einem Minimum an Materialdurchsatz aufrecht zu erhalten."

In der Argumentation beruft sich "Daly ... vor allem auf die Gesetze der Thermodynamik, wonach der Menschheit ein begrenztes Budget an Energie mit niedriger Entropie zur Verfügung, mit der sie wirtschaften und leben kann. Wenn zu viel dieser Energie für wirtschaftliche Aktivitäten verwendet wird, beginnen die komplexen lebenserhaltenden ökologischen Systeme zu versagen. Darauf basiert seine Kritik an der orthodoxen ökonomischen Theorie und ihrer Wachstumslogik sie verstoße gegen das zweite Gesetz der Thermodynamik: eine Wirtschaft könne mit einem begrenzten Vorrat an Energie und Ressourcen einfach nicht unendlich wachsen."

Von diesen theoretischen Überlegungen ausgehend, "schlägt Daly auf Basis existierender Institutionen von Privateigentum und marktwirtschaftlichen Grundsätzen drei Institutionen für die Erreichung und Aufrechterhaltung einer SSE vor, die in der Gesellschaft dafür sorgen sollen, dass erstens die Bevölkerung bleibt, und zweitens der physische Kapitalstock und de Materialdurchsatz innerhalb der ökologischen Grenzen bleibt. Drittens fordert er eine Institution für mehr Verteilungsgerechtigkeit, um die Ungleichverteilung von konstanten Kapitalstöcken zwischen den Menschen einer konstanten Gesamtbevölkerung zu begrenzen. Nicht mehr zu wachsen ist dabei nicht gleichbedeutend mit Stagnation. Es geht vielmehr um ein dynamisches Gleichgewicht. Wirtschaft und Gesellschaft würden sich zwar entwickeln, dabei aber innerhalb der regenerativen Kapazitäten der Natur bleiben."

Entwicklung
Bis in die heutigen Jahre "beziehen sich viele Ökologische Ökonomen auf Daly’s Ideen und entwickeln sie weiter. Das Center for the Advancement of the Steady State Economy (CASSE) ist eine wissenschaftliche Vereinigung in den USA, deren Mission es ist die Idee der SSE weiter zu verbreiten.
SSE kann als ein Versuch verstanden werden eine politische Ökonomie zu entwickeln, die ökologische und existentielle Knappheiten berücksichtigt und für einen Durchschnittsbürger verständlich ist. Sie beschreibt einen Rahmen für eine neue Ökonomie, die die Definition einer SSE umfasst, Argumente warum sie notwendig und wünschenswert ist und Vorschläge für passende Institutionen und politische Instrumente."

Dokumente
"Wachstum im Wandel" Dossier

Interne Links
Externe Links
CASSE (2012). Center for the Advancement of the Steady State Economy
Daly, H. E. (2010). From a Failed-Growth Economy to a Steady-State Economy. Solutions Journal

Literaturhinweise
  • Daly, H. E. (1974). The Economics of the Steady State. American Economic Review 64(2), 15-21.
  • Daly, H. E. (1991). Steady State Economics. Island Press: Washington, D.C.

Schlagworte

Steady State Economy

Letzte Aktualisierung

12.11.2015 10:06

Diesen Artikel: