STOXX Sustainability Indices

Bei dem STOXX Sustainability Indices handelt es sich um einen Index an einer deutschsprachigen Börse.
Stoxx, ein Joint Venture der Swiss Exchange SIX und der Deutschen Börse, lancierte seit 2001 mehrere auf Europa beziehungsweise die Eurozone bezogene Nachhaltigkeitsindizes (STOXX Sustainability Indices), die teilweise Unter-Indizies haben: den „STOXX Europe Sustainability Index“ und den „Euro STOXX Sustainability“, zu denen jeweils unter anderem der „Stoxx Europe Sustainability 40“ und der „Euro Stoxx Sustainability 40“ gehören.

Seit 2011 ist für diese Indizes die Schweizer Bank J. Safra Sarasin (vormals Sarasin) für Research und Analyse zuständig ist. Die Titel werden seither nach Sarasins Rating-Methode ausgewählt und aus dem Stoxx Europe 600 Index, was das potenzielle Universum vergrößerte. Um gelistet zu werden, müssen Unternehmen ein positives Gesamtrating erreichen. Das Rating besteht aus einer kombinierten Bewertung von Branchen und Unternehmen. Unternehmen aus Branchen mit einem schlechten Nachhaltigkeitsrating müssen vergleichsweise wesentlich höhere Leistungen bringen, um in den Index gelangen zu können, als Unternehmen aus Branchen mit per se hohem Rating.

Infolge der neuen Methode kam es zu einer außerordentlichen Neu-Zusammenstellung der Indizes: Einige führende Rohstoff- und Industriekonzerne aus der Chemie- und Autobranche sowie Banken aus Europa sind seit 21. März 2011 nicht mehr im Stoxx Europe Sustainability 40 oder im Euro Stoxx Sustainability 40 notiert, andere Unternehmen wurden neu in den Index aufgenommen. Überdies stieg die Zahl der im STOXX Europe Sustainability Index enthaltenen Unternehmen von 157 auf 342, und die Zahl der im EURO STOXX Sustainability Index enthaltenen Titel von 87 auf 168 Aktien. Der seit Januar 2006 existierende STOXX Europe Sustainability 40 Index enthält 40 Aktien großer Konzerne (Blue Chips) aus 18 europäischen Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal, Österreich, Spanien, Schweden und der Schweiz.

Neben den Europaindizes bietet Stoxx seit 2011 auch globale Indizes namens STOXX Global ESG Leaders Indices.

Interne Links zu weiteren wichtigen Indizes an deutschsprachigen Börsen:
Weitere Interne Links zum Thema Indizes:
Externe Links
Homepage STOXX Sustainability Indices
Weitere Informationen zu STOXX Sustainability Indices

Schlagworte

Börse, Börsenindex, Index, Nachhaltigkeitsindex, Stoxx

Letzte Aktualisierung

13.11.2015 11:15

Diesen Artikel: