El Salvador: Umwelt und nachhaltige Entwicklung (Archiv)

Auf dem Millenniumsgipfel der Vereinten Nationen in New York 2000 wurden acht Millenniumsziele verabschiedet, die weltweit bis 2015 erreicht werden sollen:
1 Bekämpfung von extremer Armut und Hunger
2 Primarschulbildung für alle
3 Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung der Rolle der Frauen
4 Senkung der Kindersterblichkeit
5 Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Mütter
6 Bekämpfung von HIV/AIDS, Malaria und anderen schweren Krankheiten
7 Ökologische Nachhaltigkeit
8 Aufbau einer globalen Partnerschaft für Entwicklung

Um diese Millenniumsziele in El Salvador zu erreichen, haben die Vereinten Nationen für den Zeitraum 2002 bis 2006 ein Programm für Nachhaltigkeit - das PNUD (Programa de las Naciones Unidas para el Desarrollo) - aufgelegt. Dieses umfasst folgende Schwerpunkte:
  • Errichtung einer Gesellschaft ohne Gewalt
  • Institutionalisierung einer demokratischen Gesellschaft
  • Lokale Entwicklung und Selbstverwaltung
  • Nachhaltige Entwicklung und Umwelt
  • Dienstleistungen für die Nachhaltigkeit
Neben der PNUD-Webseite der Vereinten Nationen gibt es eigene Webseiten zu den Schwerpunkten, z.B.
  • Nachhaltige Entwicklung und Umwelt
  • Gesellschaft ohne Gewalt.
Globale Ziele
Stärkung der zwischen den verschiedenen Sektoren des Landes koordinierten und integrierten Aktionen, um den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Umwelt auf die jeweilige Agenda zu setzen.

Thematische Komponenten
Das Programm beinhaltet drei thematische Komponenten:
1. Biodiversität und Ökosystme
2. Wasser, Regierbarkeit und Armut
3. Energie und Klimawandel.

1. Biodiversität und Ökosysteme
Die erste thematische Komponenten umfasst alle Aspekte der Biodiversität und des integrierten und nachhaltigen Umgangs mit Naturschutzgebieten - dem Sistema de Áreas Naturales Protegidas (SANP) - unter Beteiligung aller gesellschaftlichen Sektoren. Ziel ist die integrierte und nachhaltige Behandlung des SANP unter Beteiligung aller gesellschaftlichen Sektoren, um den Erhalt der ökologischen Prozesse und der von ihnen ausgehenden Vorteile abzusichern.

2. Wasser, Regierbarkeit und Armut
Diese thematische Komponente behandelt den Prozess des Dialogs und des in Einklang Bringens der Entwicklung und Konsolidierung des legistischen, institutionellen und sozialen Rahmens für das integrierte und nachhaltige Management der Wasserressourcen in El Salvador.

3. Energie und Klimawandel
Hierbei geht es um Aktivitäten auf nationaler, Regierungs- und Nichtregierungsebene zum effektiven Management des Klimawandels, u.a. um eine Abschwächung der Folgen durch die Förderung von erneuerbaren Energieträgern oder Maßnahmen der Energieeffizienz, u.a. durch Kooperationen zwischen den Sektoren Regierung (Umweltministerium - Ministerio de Medio Ambiente y Recursos Naturales (MARN), Wirtschaftsministerium - Ministerio de Economía (MINEC), Landwirtschaftsministerium - Ministerio de Agricultura y Ganaderia (MAG), der Privatwirtschaft, Entwickler energetischer Projekte, Wissenschaftszentren, Nutzer und Entwicklungshelfern.

Zur Umsetzung kommen folgende sechs Strategien zum Einsatz:
  • Beratung von Politikern
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Entwicklung von Kapazitäten
  • Mobilisierung von Ressourcen, z.B. über die Global Environmental Facility GEF
  • Bildung und Stärkung von Allianzen und Netzwerken
  • Unterstützung der Umsetzung von Pilotprojekten und Initiativen.
Am Programm Nachhaltige Entwicklung und Umwelt sind verschiedene Fachministerien beteiligt, wie
Umweltministerium - Ministerio de Medio Ambiente y Recursos Naturales (MARN)
Auf der Webseite des Umweltministeriums (nur auf Spanisch) finden sich u.a.
Interne Links
Externe Links
Hinweis:
Diese Seite entstand unter Mitarbeit von Juan Victor Boillat Martino aus San Salvador.

Letzte Aktualisierung

15.01.2015 11:23

Diesen Artikel: