Übersetzung ins Englische und Französische, 19. Jh.

Begriffsentwicklung
Während sich die Verwendung des Wortes nachhaltig im Laufe des 18. Jahrhunderts in der deutschsprachigen Forstwirtschaft/-wissenschaft etablierte, fehlte es in anderen Sprachen noch an einer eindeutigen Formulierung. Obwohl das Konzept keine rein deutsche Erfindung war, so waren doch die sächsischen und Schweizer Forstbeamten die Ersten, die einen festen Terminus für die nachhaltige Nutzung der Wälder gefunden haben. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Konzept der nachhaltigen Forstwirtschaft in andere Sprachen wie das Französische und Englische übertragen. Auch andere Sprachen, wie das Finnische und Schwedische übernahmen den Begriff zur gleichen Zeit (mehr bei Grober 2010, S.207ff.).

Französisch
Die französische Übersetzung stammt aus den Schriften des Schweizer Forstmeisters Karl Albrecht Kasthofer (1777–1853). Er war ab 1806 Oberförster des Berner Oberlands, wurde 1832 Berner Kantonsforstmeister und ab 1837 stieg er zum Berner Regierungsrat auf. Er zählt zu den Mitbegründern des Schweizer Forstvereins (*1).

Da der Kanton Bern zweisprachig ist, wurden alle amtlichen Veröffentlichungen regelmäßig ins Französische übersetzt. Für Kasthofers „Bemerkungen über die Forsten des bernischen Hochgebürgs“ benötigte er eine möglichst genaue Übersetzung des Begriffs Nachhaltigkeit. Kasthofer selbst bezeichnete das Wort Nachhalt als „deutsches Kunstwort“. Die Übersetzung produit soutenu et égal d’une forêt (dauerhaft aufrechterhaltenes und gleichbleibendes Produkt eines Waldes) ist eine Umschreibung von Kasthofers Begriff des nachhaltigen Ertrags.

In den Texten von Adolphe Parade (1802-1864), welcher an der von Heinrich Cotta gegründeten Forstlichen Hochschule Tharandt studierte und später Professor in Nancy an der 'ecole forestiére' wurde (*2), tauchte 1837 Nachhaltigkeit ebenfalls als production soutenu auf.

Diese Übersetzung spiegelt eindeutig den Blickwinkel der beiden auf das Prinzip der Nachhaltigkeit wieder. Sie sahen in der Nachhaltigkeit ein ökonomisches Konzept. Das gleichbleibende Produkt eines Waldes bezieht sich rein auf den monetären Ertrag, den die Produktionsstätte Wald liefert. (*3)

Das französische Verb soutenir stammt ebenfalls aus der Übersetzung der Texte von Kasthofer und hat als Grundlage das lateinische Verb sustentare (halten, aufrechterhalten, etc.), welches wiederum den Grundstamm tenere (halten) enthält. (*4)

Englisch
Die englische Übersetzung der Nachhaltigkeit bezieht sich ebenfalls auf den Wirtschaft und Finanzen|ökonomischen]] Aspekt des Nachhaltigkeitskonzeptes. Zurückzuführen ist sie auf den emigrierten Deutschen William Philipp Daniel Schlich (geboren 1840 als Wilhelm Schlich in Flonheim). Er verfasste das „Manual of Forestry“. Der erste von fünf Bänden erschien 1889. Im Band über Forsteinrichtung (Forest Management) schreibt Schlich, „A management based on the principle of sustained yield“ (eine Bewirtschaftung nach den Prinzipien des nachhaltigen Ertrags) sei das Ziel der Forstarbeit. Denn es gelte „to give a sustained yield of produce in the future“ (in der Zukunft einen nachhaltigen Ertrag zu erbringen). (*5)

Diese Übersetzung beruht auf dem englischen Verb to sustain, das bedeutet „to keep sb/sth alive or in existence“ oder „to keep a sound, an effort etc going; to maintain sth“ (Hornby 2000, S.1151), also etwas am Leben erhalten, eine Bemühung etc. in Gang halten, etwas aufrechterhalten.

Aus dieser Übertragung kam der Begriff zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Amerika als sustained yield forestry der bald darauf als sustainable yield Verwendung fand. Bis heute hat sich ein Unterschied in der Verwendung von sustained und sustainable entwickelt, welcher in die deutschen Übersetzungen häufig nicht übertragen wird. Im Englischen kann der Gebrauch von „'sustained' (verstanden als dauerhaft) und 'sustainable' (verstanden als eine Art und Weise, die mit den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung im Einklang steht) beobachtet“ werden (*6). Die Unterscheidung geht in der Übersetzung im Deutschen mit dem einzelnen Wort nachhaltig häufig verloren.



Interne Links
Verweise

Schlagworte

Beginn, Begriffsentwicklung, Definitionen, Nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development, Wald

Letzte Aktualisierung

13.11.2015 11:29

Diesen Artikel: