Grenzen des Wachstums
Politik: Literatur
Die Grenzen des Wachstums wurden erstmalig im Jahr 1972 in Buchform von Dennis Meadows, u.a. veröffentlicht und mahnten eine neue Weltkonjunkturpolitik an. Autoren der StudieInsgesamt arbeiteten 17 Wissenschaftler am MIT Massachusetts Institute of Technology (USA) an der Studie.
Meadows u.a.: Die neuen Grenzen des Wachstums, 1992
Ziele und Wege: Probleme
Die Autoren von „Grenzen des Wachstums“ formulierten 1992, dass die Probleme, auf die sie 1972 schon verwiesen haben, drastischere Auswirkungen haben, als man damals vermutet hätte: „1971 sah es so aus, als werde man erst nach einigen Jahrzehnten die materiellen Grenzen für die Nutzung ...
Meadows u.a.: Die neuen Grenzen des Wachstums, 1992
Politik: Literatur
In der Fortentwicklung der Studie Die Grenzen des Wachstums von 1972 definieren die Autoren Nachhaltigkeit wie folgt:„Nachhaltige, Nachhaltigkeit: siehe Aufrechterhaltbar, Aufrechterhaltbarkeit:Zustand eines Systems, das sich so verhält, dass es (nach menschlichem Ermessen) über unbeschränkte ...
Meadows u.a.: Grenzen des Wachstums, 1972
Ziele und Wege: Probleme
Die Grenzen des Wachstums wurden im Jahr 1972 veröffentlicht. Die Studie Limits to Growth, auf Deutsch Die Grenzen des Wachstums, gilt als eine der Ur-Studien zur nachhaltigen Entwicklung.
Meadows u.a.: Grenzen des Wachstums. Das 30-Jahre-Update, 2006
Ziele und Wege: Probleme
Im Juni 2006 erschien das 30-Jahre-Update der Grenzen des Wachstums in deutscher Sprache. Die Fragen, die das Buch 1972 bereits aufwarf, sind bis heute von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unbeantwortet geblieben. Eine verlorene Zeit, sagen die Autoren, und verweisen auf ihre Computeranalysen.
Meadows u.a.: Grenzen des Wachstums. Das 30-Jahre-Update, 2006
Politik: Literatur
In dem 2006 erschienenen Buch Grenzen des Wachstums. Das 30-Jahre-Update definieren die Autoren Nachhaltigkeit wie folgt:Nachhaltigkeit lässt sich auf vielfache Weise definieren.
Meadows