Energiekonzept 2050

Mit dem Titel "Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung" beschließt die deutsche Bundesregierung am 28. September 2010, das von dem ehemaligen Bundesumweltminister Norbert Röttgen und Bundesfinanzminister Rainer Brüderle vorgelegte Konzept, welches auch unter dem Namen "Energiekonzept 2050" firmiert. Am 28. Oktober beschließt der Deutsche Bundestag das Energiekonzept 2050 mit den dazugehörigen Gesetzen.

"Als Reaktion auf die Reaktorkatastrophe in Fukushima steigt Deutschland mit den Beschlüssen vom Sommer 2011 bis zum Jahr 2022 schrittweise aus der Nutzung der Kernenergie aus, verbessert die Energieeffizienz und beschleunigt den Umstieg auf die erneuerbaren Energien. Dazu hat die Bundesregierung ein konkretes Maßnahmenprogramm aufgelegt, das sie mit einem soliden Finanzierungsplan umsetzen wird. Die nachfolgend aufgeführten Beschlüsse vom Juni und Juli 2011 ergänzen und beschleunigen die Umsetzung der Maßnahmen des Energiekonzepts vom September 2010." Hier finden Sie weitere Informationen zur beschleunigten Umsetzung.

Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Energiewende, Juni 2011
Auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit kann das "Energiekonzept" als pdf herunter geladen werden.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Inhalte des Energiekonzeptes, sowie darunter Stellungnahmen verschiedener Befürworter und Gegner.

Gliederung
Das Energiekonzept behandelt folgende Hauptthemen:
A. Erneuerbare Energien als eine tragende Säule zukünftiger Energieversorgung
B. Schlüsselfrage Energieeffizienz
C. Kernenergie und fossile Kraftwerke
D. Leistungsfähige Netzinfrastruktur für Strom und Integration erneuerbarer Energien
E. Energetische Gebäudesanierung und energieeffizientes Bauen
F. Herausforderung Mobilität
G. Energieforschung für Innovationen und neue Technologien
H. Energieversorgung im europäischen und internationalen Kontext
I. Akzeptanz und Transparenz

Fahrplan 2012
Im März 2012 hat die Bundesregierung die weiteren Pläne für die Energiewende veröffentlicht. Im Fahrplan 2012 werden Maßnahmen für das kommende Jahr in
folgenden 5 Bereichen geplant:
Hier finden Sie weitere Informationen zu den geplanten und aktuellen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Energiekonzept.

Stellungnahme der Bundesregierung
Unter dem Titel "Die Zukunft beginnt heute" fasst die Bundesregierung ihre Anliegen mit folgenden Worten zusammen:
"Die Bundesregierung hat mit dem Energiekonzept einen Fahrplan erstellt, der Schritt für Schritt den Weg in das Zeitalter der erneuerbaren Energien beschreibt. Und zwar so, dass Energie in Deutschland bezahlbar bleibt - für jeden Einzelnen wie auch für Unternehmen, Arbeitsplätze langfristig gesichert werden, sich der Wohlstand weiterentwickeln kann und unsere soziale Sicherheit erhalten bleibt. Die wichtigsten Elemente des Konzepts sind: Ausbau der erneuerbaren Energien, Ausbau der Stromnetze, Erweiterung der Speicherkapazitäten, Steigerung der Energieeffizienz, Forschung für bessere und kostengünstige Energietechnologien. (...) Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kernenergie, die als "notwendige Brückentechnologie" bezeichnet wird. (...) Der Umstieg auf erneuerbare Energien verlangt große Anstrengungen. Es bedeutet den deutlichen Ausbau unserer Stromleitungen. Es bedeutet neue, heute noch nicht verfügbare Energiespeicher. Sie nehmen überschüssigen Strom aus Wind- und Sonnenenergie auf und können ihn dann wieder abgeben, wenn die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht bläst. Für diese Entwicklungen braucht Deutschland Zeit. Diese Zeit will die Bundesregierung mit der Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken gewinnen. Es bleibt beim Ausstieg aus der Kernenergie, aber die im Jahr 2000 beschlossene Frist ist zu kurz. Wenn es um ein Viertel der Stromversorgung geht, können wir diese Mengen kurzfristig nicht ohne erhebliche Kosten, Importrisiken und Klimabelastungen ersetzen. Deutschland darf keine wirtschaftlichen Nachteile haben."

Weitere Stellungnahmen
Deutschen Umwelthilfe
Greenpeace Energy
Wuppertalinstitut für Klima, Umwelt und Energie GmbH
ZEIT
Kernenergie.de
z.B. Eon

Dokumente
"Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung"
Eine Vision für ein nachhaltiges Energiekonzept auf Basis von Energieeffizienz und 100 % erneuerbaren Energien
Energiekonzept 2050

Interne Links
Externe Links
Die Bundesregierung
Bundeministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Weitere Informationen zur beschleunigten Umsetzung.
Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Energiewende, Juni 2011

Schlagworte

Energie, Energie Roadmap, Energiekonzept, Energiepolitik, Energieversorgung

Letzte Aktualisierung

14.10.2015 10:47

Diesen Artikel: