Mecklenburg-Vorpommern: Agenda 21 (Archiv)

Der Inhalt des von Ihnen gesuchten Artikels wurde überarbeitet, um größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Den aktuellen Artikel finden Sie hier.

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Initiativen, die sich mit der Umsetzung der Agenda 21 beschäftigen. Im November 2001 hatten bereits 146 Kommunen einen Beschluss zur Lokalen Agenda 21 gefasst.

Von der Seite des Umweltministeriums gelangte man zur Homepage der LandesAgendatransferstelle mit Sitz in Güstrow. Die LandesAgendaTransferStelle Mecklenburg-Vorpommern (LATS M-V) bestand seit dem 19. April 2000 und wurde im April 2003 geschlossen. Ihre Aufgaben und Ziele waren:


  1. Koordinierung von Aktivitäten von Städten und Gemeinden in M-V im Rahmen der Lokalen Agenda
  2. Sammlung und Bereitstellung von Daten der Initiativen zur Lokalen Agenda für Kommunen, Landkreise und andere Interessenten
  3. Beratungsleistungen und Kontaktvermittlung zur Lokalen Agenda
  4. Kooperation mit Agendatransferstellen anderer Bundesländer und entsprechenden Einrichtungen mit bundes- bzw. weltweiter Wirkung
  5. Präsentation der Informationen im Internet
  6. Ausgestaltung des Landesumweltwettbewerbes 2001/2002
  7. „Agenda 21 in Mecklenburg-Vorpommern – vom Leitbild zur Umsetzung“
  8. Förderung örtlicher Initiativen
  9. Organisation von Konferenzen zur Lokalen Agenda 21
  10. Organisation von Workshops mit Trainingsseminaren
Die LATS M-V hat eine Bestandsaufnahme der Aktivitäten zur Agenda 21 im Land Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Die Daten entstammen einer Umfrage des Umweltministeriums M-V zu diesem Thema vom Februar 2000.

http://www.agenda-mv.de/ ist das inzwischen offline gegangene „Portal“ der Agenda-Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern (der Link stammt aus einem Archiv). Dieses ist eine vom Nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns in Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufene Homepage.

Interne Links

Externe Links

Letzte Aktualisierung

20.05.2011 12:50

Diesen Artikel: