Schweiz: Lokale Agenda

Die Informationsdrehscheibe Lokale Agenda 21 Schweiz ist ein Projekt des Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung (ARE). Sie bietet u.a. eine
Karte bzw. Liste der Beispiele nach Kantonen und Gemeinden sowie eine Suchmaschine und Förderprogramme u.a:

  • ARE unterstützt in Förderprogrammen Projekte, welche Prozesse der Nachhaltigen Entwicklung auf kommunaler, regionaler und kantonaler Ebene initiieren.
  • REGIO PLUS, das Impulsprogramm des Staatssekretariats für Wirtschaft "seco", will gezielt die im ländlichen Raum brachliegenden Entwicklungspotentiale fördern.
  • Energiestadt® dieses Label erhalten Gemeinden jeder Grösse, wenn sie ausgesuchte energiepolitische Massnahmen realisiert oder beschlossen haben.
Der (seit November 2006 leider aufgelöste) Verein Lokale Agenda 21 (LA 21) (archive.org, 03.2007) will in der ganzen Schweiz Menschen für die LA 21 begeistern. Wer einen LA 21-Prozess in seiner Gemeinde starten möchte, dem bietet der Verein Ausbildung, Beratung und Vernetzung mit Gleichgesinnten an. Der Verein finanziert sich durch seine Trägerorganisationen selbst. Die Arbeit in den verschiedenen Projekten wird durch den Bund finanziell unterstützt. Zu seinen |Trägern (archive.org, 05.2007) zählen derzeit 14 Organisationen, darunter der SGB - Schweizerischer Gewerkschaftsbund, OeKU - Oekumenische Arbeitsgemeinschaft Kirche und Umwelt oder Arbeitsgemeinschaft der Hilfswerke Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas. Zu seinen Projekten (archive.org, 05.2007) zählen

  • BotschafterInnen der LA 21
  • Qualitätssicherung partizipativer Prozesse auf lokaler Ebene
  • Voneinander Lernen
  • Informationsbulletin "Agenda aktuell"
Zum 9. Februar 2006 hat sich der Verein Lokale Agenda 21 aufgelöst. Weitergeführt wird jedoch das Austauschprogramm «Voneinander Lernen – Basel-Tshwane».


Interne Links
Externe Links
Informationsdrehscheibe Lokale Agenda 21 Schweiz
Schweizerischer Städteverband

Schlagworte

Schweiz

Letzte Aktualisierung

03.11.2015 10:42

Diesen Artikel: