Wissenschaftliche Institute

Centre for Sustainability Management (CSM)Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg ist ein international tätiges Kompetenzzentrum zu Forschung, Lehre, wissenschaftlicher Weiterbildung und Transfer in den Bereichen unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement, Corporate Social Responsibility (CSR) und Social Entrepreneurship. Es analysiert Ursachen, Strukturen und Prozesse von Umwelt-, Gesellschafts- und Nachhaltigkeitsproblemen anhand von Konzepten und Methoden der unternehmerischen Managementwissenschaften, des Unternehmertums und der Umweltwissenschaften. Darauf aufbauend entwickelt es integrierte nachhaltige Lösungen für Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft. Es hat in Deutschland den ersten berufsbegleitenden MBA Sustainability Management gestartet.
Öko-Institut Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das gemeinnützige Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. An den drei Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin beschäftigt das Institut 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Jährlich bearbeiten sie mehr als 300 nationale und internationale Projekte.
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)Am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen in Teams zusammen: Ökonomen und Ingenieurinnen, Soziologinnen und Psychologen. Ihr gemeinsames Ziel: die Ursachen für gesellschaftliche Herausforderungen zu erkennen, zu benennen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Das IÖW arbeitet mit politischen Entscheidungsträgern, Wirtschaftsakteuren, Landwirten oder Nichtregierungsorganisationen zusammen. Es erstellt regelmäßig gemeinsam mit der Unternehmensinitiative future e.V. ein Ranking der Nachhaltigkeitsberichte deutscher Unternehmen.
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)Das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT), Berlin, ist eine 1981 gegründete gemeinnützige Forschungseinrichtung. Hauptaufgaben sind die Durchführung von Forschungsprojekten, wissenschaftlichen und öffentlichen Veranstaltungen, die Erstellung von Gutachten und die Beratung von Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Erforschung und Entwicklung von ökologisch, sozial und generativ verträglichen Lösungsstrategien in Wirtschaft und Gesellschaft.
Südwind-Institut für Ökonomie und ÖkumeneDas gemeinnützige Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene in Siegburg ist ein 1991 gegründetes Forschungsinstitut zur Entwicklungspolitik und Weltwirtschaft mit Kontakten in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Durch handlungsorientierte Recherche erarbeitet es Lösungsvorschläge und Bildungsmaterial zu themenspezifischen Fragen wie Armutsbekämpfung und nachhaltiges Wirtschaften und bringt diesbezügliche Akteure zusammen. Es realisiert Forschungsaufträge u.a. für Nichtregierungsorganisationen, Kirchen, Entwicklungsorganisationen, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und das Europäische Parlament.
Sustainable Business Institute (SBI)Das Sustainable Business Institute (SBI) in Oestrich-Winkel forscht zu Nachhaltigkeit in Unternehmen und Finanzmärkten. Sein Ziel ist es, Wissen zu generieren und zu verbreiten, das der ökologischen Effizienz und einer nachhaltigen Entwicklung dient. Es realisiert dies durch die umfassendste öffentliche Plattform für nachhaltige Geldanlagen, das Forschungsprojekt CFI (Climate Change, Financial Markets and Innovation) sowie weitere und Aktivitäten.
Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie GmbHDas 1991 gegründete Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie GmbH sieht sich besonders der anwendungsorientierten Nachhaltigkeitsforschung verpflichtet. Das Forschungsprogramm baut auf interdisziplinäres und am Systemverständnis orientiertes Arbeiten auf, weil Fragestellungen einer zukunftsfähigen Entwicklung häufig nicht innerhalb von (politischen) Ressortgrenzen oder einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen zu beantworten sind. Gemeinsam mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen wurde 2005 das UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) in Wuppertal gegründet.



Interne Links zu Informationsquellen

Schlagworte

Bildung, Forschung, Informationsquelle, Institute, Weiterbildung, Wissenschaft

Letzte Aktualisierung

15.09.2015 17:50

Diesen Artikel: