Global Challenges Index (GCX) und Global Challenges Corporates (GCC)

Bei dem Global Challenges Index (GCX) handelt es sich um einen Index an einer deutschsprachigen Börse.

Mit dem 2007 gelaunchten Global Challenges Index (GCX) soll die Dynamik des Leitbildes Nachhaltige Entwicklung konsequent und nachvollziehbar in einem Index abgebildet werden. Der Index wurde von der Börse Hannover in Kooperation mit der Ratingagentur Oekom Research entwickelt. Er fokussiert sich auf sieben globale Herausforderungen dieses Jahrtausends. Der GCX umfasst 50 Unternehmen weltweit tätiger Großunternehmen sowie kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die durch ihre Produkt- und Dienstleistungspalette substanzielle, richtungweisende Beiträge zur Bewältigung dieser Herausforderungen liefern: etwa zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, zur Sicherung einer ausreichenden Trinkwasserversorgung, zur Bekämpfung der Armut und zur Beendigung der Entwaldung und die Förderung nachhaltiger Waldwirtschaft

Der Global Challenges Index (GCX) hat zudem Biodiversität – die Vielfalt an Genen, Arten und Biotopen – und den Erhalt dieser Vielfalt als eines der Handlungsfeldern definiert, womit er sich von anderen Nachhaltigkeitsindizes deutlich abhebt. Er wählt Firmen, die in ihrer Branche hierbei führende Aktivitäten und Leistungen vorweisen, etwa strenge Standards zur Rohstoffgewinnung und dem Sammeln von Pflanzen, gentechnikfrei zertifizierte landwirtschaftlichen Flächen oder die den Rohstoff Holz aus recycelten Materialien oder Wäldern mit Nachhaltigkeitszertifikat gewinnen.

Der GCX wendet sich nicht an typisches Asset Management, deren Ziel pure Gewinnmaximierung ist, sondern will neben der Erzielung einer Outperformance gezielt Nachhaltigkeit fördern. Während der Finanzkrise hat er zwar unter der Börsenkrise gelitten, konnte aber gegenüber manch konventionellen Indizes eine positive Bilanz ziehen und gehörte zu den Nachhaltigkeitsindizes mit der besten Performance: Seit seiner Auflegung im September 2007 hat er den Deutschen Aktienindex Dax sowie andere international bedeutende Indizes wie den MSCI World übertroffen (Stand: Okt. 2013). Es gibt allerdings nur wenig Anlagemöglichkeiten.

Ergänzend zu diesem Aktienindex gibt es seit Juli 2013 den Anleihenindex „Global Challenges Corporates (GCC)“. Hiermit bieten die Börse Hannover und die Ratingagentur Oekom Research eine Orientierungshilfe zu nachhaltigen Unternehmensanleihen an. Voraussetzung für die Aufnahme in den GCC ist, dass die Anleihenemittenten beim Unternehmensrating den Best-in-Class-Status erreichen und nicht gegen umfangreiche Ausschlusskriterien verstoßen. Ausgeschlossen sind kontroverse Geschäftsfelder wie Atomenergie oder Rüstung und Geschäftspraktiken wie Umweltverstöße oder Menschenrechtsverletzungen. „Viele Investoren setzen bei Aktien bereits auf das Thema Nachhaltigkeit. Sie mussten aber bislang nach einem Instrument suchen, das sie bei ihren Entscheidungen im nachhaltigen Anleihen-Segment unterstützt – diesem Bedarf im Markt kommen wir nun nach“, erläuterte dazu Sandra Reich, Geschäftsführerin der Börse Hannover.

Über die Einhaltung der Auswahlkriterien beider Indizes wacht ein Beirat aus unabhängigen Experten der beiden Kirchen, dem Stiftungsverband, von Nichtregierungsorganisationen und ethischen Investoren. Er begleitet die Fortentwicklung des Emittentenkorbs aktiv und überprüft die Auswahl alle sechs Monate. Der GCC soll – ebenso wie der Aktienindex - Unternehmen enthalten, die einen richtungsweisenden Beitrag zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen leisten. Dies sind die Bekämpfung von Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung, der Schutz von Wäldern und Artenvielfalt, ein zukunftsfähiger Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Armutsbekämpfung sowie die Förderung verantwortungsvoller Führungsstrukturen.


Interne Links zu weiteren wichtigen Indizes an deutschsprachigen Börsen:
Weitere Interne Links zum Thema Indizes:
Externe Links
Homepage Global Challenge Index
Börse Hannover

Schlagworte

Börse, Börsenindex, Index, Nachhaltigkeitsindex

Letzte Aktualisierung

23.10.2015 10:30

Diesen Artikel: