Nationale Nachhaltigkeitsstrategie: Entwicklung

Wichtiger Bestandteil der auf dem Weltgipfel in Rio 1992 verabschiedeten Agenda 21 ist die Einführung nationaler Nachhaltigkeitsstrategien. Im Jahr 1999 befasste sich die Bundesregierung erstmals mit diesem Auftrag. 2001 wurde der Rat für Nachhaltige Entwicklung berufen, der der Bundesregierung in diesem Thema beratend zur Seite steht. Die deutsche Nationale Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Titel "Perspektiven für Deutschland" wurde 2002 veröffentlicht. Seitdem wurden in 2-jährigem Abstand Indikatorenberichte (2006, 2008, 2010, 2012) des Statistischen Bundesamtes veröffentlicht, die die Entwicklung der 21 Indikatoren der Strategie dokumentieren. Bis 2012 enstanden 3 Fortschrittsberichtte (2004, 2008, 2012), die die Strategie weiterentwickeln und an aktuelle Themen anpassen.

Hier finden Sie die chronologische Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie von den ersten Entwürfen im Jahr 1999 bis in die Gegenwart:
1999
Im Jahr 1999 kam die Bundesregierung dem Auftrag von Rio nach und richtete, auf Initiative des Bundestages, Gremien zur Erarbeitung einer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie ein.
Weitere Informationen ...
2000
Im Jahr 2000 ebnete ein parteiübergreifender Beschluss des Bundestages dem Prozess der Erarbeitung einer deutschen Nachhaltigkeitsstrategie den Weg. 2000 wurde der Prozess der Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie durch einen parteiübergreifenden Beschluss des Bundestages förmlich eingeleitet.
Weitere Informationen...
2001
Im Jahr 2001 berief die Bundesregierung dazu den Rat für Nachhaltige Entwicklung, der sie in ihrer Nachhaltigkeitspolitik beraten und mit Vorschlägen zu Zielen und Indikatoren zur Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie beitragen sowie Projekte zur Umsetzung dieser Strategie vorschlagen soll. Darüber hinaus wurde am 17. Dezember desselben Jahres der Entwurf einer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie mit 21 Zielen und Indikatoren als "Perspektiven für Deutschland" beschlossen. Der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung hat am 17. Dezember 2001 den Entwurf einer nationalen Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Er wurde am 19. Dezember 2001 von der Bundesregierung der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit 21 Zielen und Indikatoren für eine nachhaltige Entwicklung zeigt der Entwurf die Perspektiven für ein zukunftsfähiges Deutschland im 21. Jahrhundert auf. Das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung ist ein zentrales Kapitel der Strategie. Es beschreibt, wie "nachhaltiges" politisches und gesellschaftliches Handeln aussieht und geht dabei von folgenden vier Koordinaten aus:
  • Generationengerechtigkeit
  • Lebensqualität
  • Sozialer Zusammenhalt
  • Internationale Verantwortung"
Schwerpunkte der Nachhaltigen Entwicklung
  1. Energie effizient nutzen - Klima wirksam schützen. Drehbuch für eine zukunftsfähige Energiepolitik
  2. Mobilität sichern - Umwelt schonen. Fahrplan für neue Wege
  3. Gesund produzieren - gesund ernähren. Verbraucher als Motor für Strukturwandel
  4. Demographischen Wandel gestalten. Neuer Übergang in den dritten Lebensabschnitt
  5. Alte Strukturen verändern - neue Ideen entwickeln. Bildungsoffensive und Hochschulreform
  6. Innovative Unternehmen - erfolgreiche Wirtschaft. Innovation als Motor der Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeit als Motor für Innovation
  7. Flächeninanspruchnahme vermindern. Nachhaltige Siedlungsentwicklung fördern
2002
Im Jahr 2002 beschloss die Bundesregierung die nationale Nachhaltigkeitsstrategie "Perspektiven für Deutschland" und hat damit unterstrichen, dass eine nachhaltige Entwicklung zentrales Ziel ihres Regierungshandelns ist.
2004
Seit dem Jahr 2004 gibt der Rat für Nachhaltige Entwicklung alle vier Jahre gemeinsam mit der Bundesregierung Fortschrittsberichte zur Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie heraus. Der 1. Fortschrittsbericht wurde im Oktober 2004 von der Bundesregierung vorgelegt. Darin dokumentiert das Statistische Bundesamt im Auftrag der Bundesregierung, welche Richtung die nachhaltige Entwicklung in Deutschland einschlägt. Auch hierzu hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung eine Stellungnahme vorgelegt: "Nachhaltigkeit im Visier" Dies war Anlass für die Umweltverbände DNR, BUND und NABU, mit dem Nachhaltigkeits-Check ihrerseits eine kritische Bilanz zu ziehen.
2005
Im August 2005 veröffentlichte die damalige Bundesregierung den "Wegweiser Nachhaltigkeit", der eine Bilanz und Perspektiven zur Nachhaltigkeitstrategie darstellen soll. Er wurde vom Staatssekretärsausschuss für Nachhaltige Entwicklung, dem „Green Cabinet“, erarbeitet. Damit dokumentiert die Bundesregierung die Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie und schreibt zugleich die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie „Perspektiven für Deutschland“ von 2002 fort. Im "Wegweiser Nachhaltigkeit 2005" beschreibt die Bundesregierung den Stand ihrer Politik für eine nachhaltige Entwicklung auf nationaler und auf internationaler Ebene. Weitere thematische Schwerpunkte werden gesetzt. Beispielsweise wird die Frage vertieft, welche Konsequenzen sich aus der demografischen Entwicklung für die verschiedenen Politikfelder ergeben.
2006
Seit dem Jahr 2006 dokumentiert das Statistische Bundesamt im Auftrag der Bundesregierung, welche Richtung die nachhaltige Entwicklung in Deutschland einschlägt. Ihren ersten so genannten "Indikatorenbericht" legte die Behörde im Jahr 2006 unter dem Titel "Nachhaltige Entwicklung in Deutschland – Indikatorenbericht 2006" vor.
2008
Im Jahr 2008 wurde der jährliche Indikatorenbericht, sowie der zweite Fortschrittsbericht vom Statistischen Bundesamt im Auftrag der Bundesregierung nach verschiedenen Konsultationsschritten und Bürgerbeteiligung veröffentlicht.
2009
Im Jahr 2009 haben erstmals internationale Klima-, Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsexperten die deutsche Nachhaltigkeitspolitik einer kritischen Analyse (Peer Review) unterzogen und Handlungsempfehlungen ausgesprochen.
Weitere Informationen...
2010
Im Juli 2010 wurde der "Indikatorenbericht 2010" zur nachhaltigen Entwicklung in Deutschland vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht.
2012
Im Februar 2012 erschienen der neue Indikatorenbericht des Statistischen Bundesamtes sowie erstmals seit 2008 ein Fortschrittsbericht der Nachhaltigkeitsstrategie. Dieser besteht aus der Fortschreibung und einer Bewertung der bisherigen Fortschritte der Nachhaltigkeitsstrategie, bei dem erstmals Bürgerinnen und Bürger per Internet Vorschläge einbringen konnten.
-


Dokumente
Perspektiven für Deutschland - Teil 1 (Entwurf)
Perspektiven für Deutschland - Teil 2 (Entwurf)
Perspektiven für Deutschland (2002) (Endfassung - kurz)
Perspektiven für Deutschland (2002) (Endfassung - lang)
Fortschrittsberichte
1. Fortschrittsbericht 2004 - "Perspektiven für Deutschland"
2. Fortschrittsbericht 2008 - "Für ein nachhaltiges Deutschland"
3. Fortschrittsbericht 2012
Indikatorenberichte
Stellungnahmen:
Stellungnahme zu Nachhaltigkeitsstrategie 2002
"Dem roten Faden konsequent folgen" - Stellungnahme zum Fortschrittsbericht 2004
"Nachhaltigkeit im Visier - Gesellschaft fordert Politik" Schlussfolgerungen zum Fortschrittsbericht 2004
"Welche Ampeln stehen auf Rot?" - Stellungnahme zum Fortschrittsbericht 2008
Peer Review 2009: „Sustainability Made in Germany – we know you can do it“ (englisch)
Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Interne Links:
Externe Links:
Rat für Nachhaltige Entwicklung
Nationale Nachhaltigkeitsstrategie
Berichte
Naturschutzverbände
Deutscher Bundesjugendring (DBJR)
Wegweiser Nachhaltigkeit

Schlagworte

Generationengerechtigkeit, Indikator, Nachhaltigkeitsstrategie

Letzte Aktualisierung

03.11.2015 10:57

Diesen Artikel: