G8 Treffen 2011 in Deauville

Zum 37sten Mal kamen vom 26.-27.05.2011 die Staatschefs der G8-Länder Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Japans, Kanadas, Russlands, dem Vereingten Königreich und den Vereinigten Staaten zusammen. Das Treffen fand dieses Jahr unter Vorsitz von Nicolas Sarkozy im französischen Deauville statt. Weitere Gäste waren der Präsident des Europäischen Rates Van Rompuy, der Präsident der Europäischen Kommission Barroso sowie Delegationen aus Äthiopien, Südafrika, Nigeria, Senegal, Algerien und Ägypten.

Schwerpunkte/Themen

Die Schwerpunkte des 37sten G8-Gipfels waren neben der Lage in Syrien und Nordafrika, die Katastrophe in Japan und die Reaktorsicherheit.
Daneben fanden Diskussionen zu folgenden Themen statt:
  • neue gemeinsame Herausforderungen: Grünes Wachstum und nachhaltige Wirtschaft, Internet, Innovationen
  • langfristige Stärkung der Partnerschaft mit Afrika
  • Transatlantischer Drogenhandel
  • Frieden und Sicherheit
  • Terrorismusbekämpfung
  • Nichtweiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen

Lage in Syrien und Nordafrika

Die G8-Staaten fordern ein "unmittelbares Ende der Gewalt gegen Zivilisten durch das libysche und syrische Regime". Den Ländern wurden beträchtliche Hilfeleistungen zugesichert. Die jungen Demokratien sollen mit insgesamt 40 Milliarden US-Dollarn unterstützt werden. Die Bundesrepublik will sich mit 1,3 Milliarden $ beteiligen. Bundeskanzlerin Merkel zeigte sich hierzu hocherfreut, "dass es zum ersten Mal in der Geschichte der G8 zu einer gemeinsamen Erklärung mit Afrika gekommen ist".

Reaktorsicherheit
Die G8-Staaten wollen ihre Atomkraftwerke einem Stresstest unterziehen und fordern die anderen Nationen ebenfalls dazu auf. Das Ziel sollen schärfere Sicherheitsstandards für die Kernenergie sein. Bundeskanzlerin Merkel fordert von den G8-Staaten, dass diese eine Führungsrolle bei der sicheren Nutzung der Atomenergie übernehmen sollen. "Wir brauchen eine Überprüfung der Sicherheitsstandards auch auf internationaler Ebene".

In der 18-seitigen Abschlusserklärung bekunden die Teilnehmer weiterhin ihre "erneute Verpflichtung für Freiheit und Demokratie" und die hoch verschuldete USA sichert ihren G8 Partnern eine neue Sparpolitik zu.


Dokumente (bisher nur in englisch vorhanden)
Interne Links
Externe Links
Abschlusserklärung zum G8 Gipfel 2011
Informationen der Bundesregierung zum G8-Gipfel
G8 Information Centre Umfangreiche Informationen zu den G8 Treffen (englisch)

Schlagworte

Abkommen seit 1992, G8

Letzte Aktualisierung

29.09.2015 08:05

Diesen Artikel: