Abkommen und Bündnisse vor 1992

Hier werden internationale Abkommen, Bündnisse sowie Gipfeltreffen vorgestellt, die bei der Entwicklung für eine nachhaltige Zukunft wichtig sind. In dieser Kategorie finden Sie die Konferenzen bis zum Jahr 1992. In diesem Jahr fand die UN-Sondergeneralversammlung über Umwelt und Entwicklung (Weltgipfel) statt, die eine große Anzahl an Folgekonferenzen zu verschiedenen Themen des Umweltschutzes nach sich zog. Deswegen soll hier eine Einteilung in "vor und nach Rio" getroffen werden. Abkommen und Bündnisse von 1992 bis heute finden Sie hier.

Schon lange vor der Rio-Konferenz 1992 hat es verschiedene Schritte eines gemeinsamen internationalen Vorgehens zum Schutz der Natur und der Umwelt gegeben. So kann man den Beginn der Geschichte des internationalen Naturschutzes" beispielsweise auf das Jahr 1872 datieren. In diesem Jahr wurde durch Beschluss des Amerikanischen Kongresses der Yellowstone National Park gegründet. Damit wurde die weltweite Einrichtung von Nationalparks und anderen Schutzgebieten im Verlauf des 20. Jahrhunderts eingeleitet, so 1909 erstmals in Europa, als Schweden die ersten Nationalparks einrichtete. Einige der ersten internationalen Bemühungen waren folgende Veranstaltungen:

  • 1911 die 1. Internationale Konferenz für Vogelschutz in Paris
  • 1913 die Internationale Konferenz für Naturschutz in Bern
  • 1923 der 1. Internationale Kongress für Naturschutz in Paris
  • 1925 der 1. Deutsche Naturschutztag in München.
Mehr zur historischen Entwicklung des Naturschutzes hier: Stiftung Naturschutzgeschichte und Bundesamt für Naturschutz

Das erste institutionalisierte, rechtsverbindliche internationale Abkommen wurde aber erst ein Jahr nach dem 2. Weltkrieg geschlossen: Die Internationale Konvention zur Regelung des Walfangs. Die folgende Chronologie führt wichtige Regelwerke, international staatliche Treffen und Zusammenschlüsse auf. Sie bietet Ihnen einen ersten Überblick und unterstützt Sie bei der Suche nach bestimmten Artikeln:

Jahr

Abkommen, Bündnis

1946
1948
1954
1959
1961
1968
1972
  • UNO-Konferenz über die menschliche Umwelt in Stockholm: 1972 schließlich war ein entscheidendes Jahr im gemeinsamen internationalen Vorgehen zum Schutz der Umwelt. In diesem Jahr veröffentlichte der Club of Rome nicht nur den Bericht "Die Grenzen des Wachstums", sondern in Stockholm fand auch die UNO-Konferenz über die menschliche Umwelt statt. Sie stellte die Weichen für eine internationale Politik, die erst später zum Begriff einer "nachhaltigen Entwicklung" fand. Gleichwohl ist Stockholm als die eigentliche "Wiege" dieses Begriffes und dieser Entwicklung anzusehen.
  • Osloer Konvention zur Verhütung der Meeresverschmutzung (OSCOM) (Die Osloer Konvention zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Abfälle von Schiffen und Luftfahrzeugen vom 15.2.1972 wurde durch 12 Atlantik-Anliegerstaaten (Belgien, Bundesrepublik Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Island, Norwegen, Niederlande, Portugal, Schweden, Spanien) unterzeichnet (nicht DDR, Polen, UdSSR).
1973
1975
  • KSZE-Schlussakte Helsinki: Schlussakte "Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" (KSZE)mit dem Ziel die Sicherheit und Stabilität in Europa, vor allem in den Zeiten des Ost-West-Konflikts, blockübergreifend zu sichern.
  • OSZE/KSZE: Durch die Schlussakte von Helsinki gegründet.
1976
  • HABITAT: UN-Konferenz über menschliche Siedlungen (Human Settlements) und die Folgekonferenz HABITAT II in Istanbul 1996.
1979
1980
1982
1985
1987
  • Internationale Konferenz zum Schutz der Ozonschicht in Montreal: Folgekonferenz des Wiener Abkommens zum Schutz der Ozonschicht 1985.
1990
  • Klimabündnis: Klima-Bündnis/Alianza del Clima zwischen 850 europäischen Städten, Gemeinden und Landkreisen. Außerdem arbeiten Bundesländer und NGO als assoziierte Mitglieder mit.
  • Weltklimakonferenz (WCC2), Genf: Konferenz der World Meteorological Organisation (WMO) zur Veränderung des Klimas.
-


Umwelt-Reporte
Wichtig waren ebenfalls einige Reporte über den Zustand der Erde bzw. zum Stand der aktuellen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt:

Der 1980 veröffentlichte Brandt-Report "Das Überleben sichern". Erstellt von der 'Unabhängigen Kommission für Internationale Entwicklungsfragen' unter der Leitung von Willy Brandt.

Global 2000 "Bericht an den Präsidenten der USA" ebenfalls aus dem Jahr 1980, der "die voraussichtlichen Veränderungen der Bevölkerung, der natürlichen Ressourcen und der Umwelt auf der Erde bis zum Ende dieses Jahrhunderts" untersuche_1508n sollte. In Auftrag gegeben von der amerikanischen Regierung.

Der Brundtland-Report "Unsere gemeinsame Zukunft" der unabhängigen Sachverständigenkommission "Weltkommission für Umwelt und Entwicklung" (WCED = World Commission on Environment and Development). Der Bericht liefert Perspektiven zu langfristig tragfähiger, umweltschonender Entwicklung im Weltmaßstab bis zum Jahr 2000 und darüber hinaus.

Interne Links

Schlagworte

Abkommen vor 1992, Beginn, Erdgipfel, Geschichte, Konflikt, OECD, Politik International, Sicherheitspolitik, UN Konferenz

Letzte Aktualisierung

26.08.2015 15:06

Diesen Artikel: