IULA: Internationaler Städte und Gemeindeverband

Der Internationale Städte- und Gemeindeverband (IULA. International Union of Local Authorities) sieht seine Hauptaufgabe darin, demokratische Lokalverwaltungen weltweit voranzubringen und zu vereinen. Im Januar 2004 wurde asus der World Ferderation of United Cities (FMCU), Metropolis und der IULA ein Verband: Die United Cities and Local Governments (UCLG)

Die strategischen Ziele der IULA waren:
  1. eine starke demokratische politische Organisation zu entwickeln und darzustellen („To develop and maintain a strong democratic political organisation, managed to high professional standards in a global setting“)
  2. Advokat und Stimme demokratischer Lokalverwaltungen zu sein („To be the worldwide advocate and voice of democratic local government“)
  3. die führende weltweite Informationsquelle für demokratische Lokalverwaltungen zu sein („To be the worldwide source of key information and intelligence regarding democratic local government“)
  4. die weltweite Quelle für Lernen, Austausch und Fortbildung für demokratische Lokalverwaltungen zu sein („To be the worldwide source of learning, exchange and capacity building programmes for democratic local government.“).
In seiner Erklärung zum Weltgifpel in Johannesburg 2002 formulierte der IULA seine vier Prinzipien für Lokalbehörden (Nachhaltige Entwicklung, effektive demokratische Dezentralisierung, gute Regierung (governance), Kooperation und Solidarität), unterstrich den Beitrag der Lokalbehörden bei der Umsetzung der Agenda 21, formulierte Forderungen an internationale Vereinigungen von Städten und Lokalbehörden, an Länderregierungen und an die UN und die internationale Gemeinschaft. So wurde insbesondere auch die Umsetzung der Klimaschutzkonvention und der Artenschutzkonvention eingefordert. Die Erklärung endet mit diesen Schlußfolgerungen:

"10. Wir leben in einer zunehmend verbundenen, in vielen Bereichen voneinander abhängigen Welt. Regionale und globale Probleme sind miteinander verflochten. Kommunen können sich Inselhaftigkeit und Selbstbeschaulichkeit nicht leisten. Die Bekämpfung von Armut, sozialer Ausgrenzung und Umweltzerstörung ist eine moralische Angelegenheit, aber sie liegt auch im Eigeninteresse. Zehn Jahre nach Rio ist es an der Zeit für ein Hand"
Englischer Originaltext


IULA-Weltkongresse
36. Weltkongress, Paris, Januar 2004
35. Weltkongress, Rio de Janeiro, 3.-6.5.2001


Dokumente
IULA: Local Government Declaration to the WSSD, 03.09.2002

Interne Links
Externe Links
IULA: International Union of Local Authorities
UCLG: United Cities and Local Governments

Schlagworte

Kommunalpolitik, Stadtentwicklung, Verband/Verbände

Letzte Aktualisierung

12.11.2015 10:13

Diesen Artikel: