Strategien nachhaltigen Wirtschaftens

Bei der strategischen Ausrichtung auf nachhaltiges Wirtschaften geht es zunächst darum, zu überprüfen, ob das bisherige Geschäftsmodell, die Produktpalette und die Zielmärkte mit einer nachhaltigen Ausrichtung vereinbar sind. Im zweiten Schritt ist das Geschäftsmodell anzupassen, neu auszurichten und gegebenenfalls komplett zu verändern. Hierbei sind strategische Entscheidungen zu treffen, wie künftig die Produktpalette und das Produktdesign auf Nachhaltigkeit auszurichten sind und welche Märkte bedient werden sollen. Zentral dabei ist, Nachhaltigkeit als Grundlage von Investitionsentscheidungen zu definieren.

Die Überprüfung der eigenen Strategie und die Ausrichtung auf nachhaltiges Wirtschaften sind einerseits angeraten angesichts großer globaler Herausforderungen. Andererseits sind sie auch eine Frage des besseren Managements von Risiken, die sogar Firmenwerte in Gefahr bringen können. Darüber hinaus ist das Thema auch eine Frage der Finanzierungsmöglichkeiten von Investitionen. Die vielen positiven Wechselwirkungen , die im Laufe einer Orientierung auf nachhaltigeres Wirtschaften entstehen, können den Zugang zum Kapitalmarkt erleichtern. Eine Neuausrichtung kann auch den kompletten Ausstieg aus Geschäftsfeldern oder gar eine grundlegende, wirtschaftlich erfolgreiche Änderung des Geschäftsmodells bedeuten.

Interne Links zum Thema "Handlungsebenen" nachhaltigen Wirtschaftens:

Schlagworte

Strategien

Letzte Aktualisierung

18.11.2015 10:33

Diesen Artikel: