Wider die Wachstumsabhängigkeit

Wie kann eine Wirtschaft ohne Wachstum funktionieren? Geht das überhaupt?
Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an VertreterInnen von Postwachstums-, Steady-State- oder Degrowth-Ideen. Diese rufen "zur Abkehr von sinnleerem und ressourcenverschwendendem Konsum auf und betonen die Vorzüge von einem suffizienten Leben.

Durch diese Vorgangsweise erhoffen sich die Befürworter eine doppelte Dividende: einerseits sollen durch weniger Konsum und weniger Erwerbsarbeit die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Menschen steigen, und andererseits negative Umweltauswirkungen abgefedert werden. Da weniger Konsum durch wachstumsinhärente Dynamiken unter gegebenen Rahmenbedingungen zu großen wirtschaftlichen Problemen führt, wie beispielsweise Arbeitslosigkeit oder Staatsverschuldung, arbeiten Wachstumskritiker an alternativen Modellen, wie es sich in einer Wirtschaft mit wenig oder keinem Wachstum trotzdem gut leben lässt."

Kritik
Diese wachstumskritischen Diskussionen werden allerdings "von „Mainstream“-ÖkonomInnen, PolitikerInnen und UnternehmerInnen kaum ernst genommen. Sie werden häufig als akademische, intellektuelle Diskussionen der grünen Mittelschicht abgetan, die weder glaubwürdig, noch politisch mehrheitsfähig wären.

Die Postmaterialisten in ihrem Elfenbeinturm wären naiv zu denken, dass man Wachstum bremsen und begrenzen könnte und die internationalen Konsequenzen der vorgeschlagenen Strategien wären zu wenig durchdacht und ausgereift. Zudem gäbe es keine Evidenz für stabilisierende Wirkungen der Wirtschaft ohne Wachstum, die ein größeres soziales Experiment rechtfertigen würden.

Es könnte zu einer unkontrollierbaren Abwärtsspirale kommen, die es tunlichst zu vermeiden gilt. Insgesamt scheint es zu früh zu sein für eine Postwachstumsgesellschaft. Der Paradigmenwechsel „beyond-growth“ sei nicht in Sicht, weil die bisherigen Szenarien in viele kritische Fragen münden."

Dokumente
"Wachstum im Wandel" Dossier

Interne Links

Schlagworte

Wachstum, Wachstumsabhängigkeit

Letzte Aktualisierung

09.12.2015 11:34

Diesen Artikel: