Klima

Ein Thema das überall auf der Welt aktuell für Diskussionsstoff sorgt ist das Klima. In den Medien wird insbesondere der Klimawandel häufig angesprochen, welcher sich nach dem "Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC)" immer deutlicher ausprägt. Doch was ist der Klimawandel überhaupt und wie können wir ihn stoppen ? Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit das Klima zu retten ? Diese und andere Fragen rund um das Klima dringen immer mehr in den Alltag vor. Dabei werden oft auch Begriffe wie Wetter, Regen oder Schnee verwendet um das gegenwärtige Klima zu beschreiben. Aber was genau ist das Klima eigentlich ?

Der deutsche Wetterdienst definiert das Klima "[...] als die Zusammenfassung der Wettererscheinungen, die den mittleren Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort oder in einem mehr oder weniger großen Gebiet charakterisieren. Es wird repräsentiert durch die statistischen Gesamteigenschaften (Mittelwerte, Extremwerte, Häufigkeiten, Andauerwerte u. a.) über einen genügend langen Zeitraum. Im allgemeinen wird ein Zeitraum von 30 Jahren zugrunde gelegt, die sog. Normalperiode, es sind aber durchaus auch kürzere Zeitabschnitte gebräuchlich." (Quelle Deutscher Wetterdienst)

In der Unterkategorie "Klima" (zu finden unter "Umwelt") finden Sie zahlreiche Informationen rund um das Thema Klima. Darunter Artikel zum Klimaschutz, IPCC und zur CO2 Belastung.

Klimaschutz
Um das Klima und damit unsere Umwelt zu schützen wurden bereits zahlreiche Maßnahmen von Politik und Wirtschaft getroffen. Zu nennen sind beispielsweise die EneV, die Erforschung und Förderung erneuerbarer Energien und die Einführung des Emission Trading Systems. Auch zahlreiche einzelpersonen entwickelten Ideen zum Schutze der Umwelt wie zuletzt die Idee eines nachhaltigen Mobiltelefons, welches nach einem Baukastenprizip funktioeniert.
Damit der Klimawandel gestoppt werden kann, muss eine drastische Reduktion der Treibhausgase erfolgen – dies gilt im besonderen Maße für die Industriestaaten , denn hier werden die meisten Güter produziert und Ressourcen verbraucht. Mittlerweilen ist vielen Bürgern bewusst, dass ihr Verhalten hat einen entscheidenden Einfluss auf die Klimaveränderungen hat. Trotz allem bleiben sie häufig passiv, wenn es um die Änderungen der eigenen Lebensgewohnheiten geht. Dies obwohl die Zeit für effektive Veränderungen mehr als knapp ist und daher ist nicht nur jeder Einzelne gefragt ist. In Gegenwart und Zukunft wird es deswegen immer wichtiger, neue Strategien, Maßnahmen und Technologien zu entwickeln, die der globalen Erwährmung einheit gebieten. Neben Organisationsstrukturen und Institutionen, sind es vor allem die Strukturen in den Köpfen der Menschen die sich verändern müssen.


IPCC
Um den Klimawandel zu verstehen und empirisch zu untersuchen wurde das IPCC ins Leben gerufen. Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC, Zwischenstaatliche Sachverständigengruppe über den Klimawandel oder auch kurz Weltklimarat) wurde 1988 vom Uno-Umweltprogramm (UNEP) und von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) gegründet.

Seine Aufgabe ist es, «die wissenschaftliche, technische und sozioökonomische Information, die für das Verständnis der wissenschaftlichen Grundlage des Risikos einer vom Menschen gemachten Klimaänderung, deren möglicher Folgen und der Optionen für eine Anpassung und Milderung wichtig ist, auf einer umfassenden, objektiven, offenen und transparenten Basis zu beurteilen».
Dies wird mit Hilfe von Experten aus vorhandenen Forschungsergebnissen erarbeitet und zusammengetragen. Etwa alle fünf Jahre veröffentlicht der IPCC die Sachstandsberichte, die als klimatologische Konsenspositionen verstanden werden.
Der IPCC ist der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) beigeordnet.



Dokumente
Aktionsprogramm Klimaschutz 2020
Klimaschutz in Zahlen

Interne Links
Externe Links
IPCC
Nationale Klimaschutzinitiative
Klimaschutz Bund

Schlagworte

Klima

Letzte Aktualisierung

02.11.2015 10:35

Diesen Artikel: