Stiglitz-Sen-Fitoussi-Kommission

Im Jahr 2008 richtete der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy eine "Kommission zur Messung von wirtschaftlicher Entwicklung und gesellschaftlichem Fortschritt ein, die von der Nobelpreisträgern Joseph Stiglitz und Amartya Sen und von Jean-Paul Fitoussi geleitet wurde und insgesamt 25 renommierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler umfasst. Der zentrale Auftrag des Expertengremiums bestand darin, die Grenzen des BIP als Wohlstandsindikator auszuloten und mögliche Wege einer umfassenderen Wohlstandsmessung aufzuzeigen. Im Rahmen von drei Arbeitsgruppen bearbeitete die sogenannte Stiglitz-Sen-Fitoussi-Kommission Fragen der klassischen Messung des BIP, der Lebensqualität und der Nachhaltigkeit."

Ergebnis
Als Ergebnis hat die Kommission "einen Bericht über den aktuellen Stand der Forschung in diesen drei Bereichen der Messung im September 2009 präsentiert und zwölf politische Empfehlungen ausgesprochen, die seither vom französischen statistischen Amt INSEE umgesetzt werden.

Bei der Messung des materiellen Wohlstands und der Wirtschaftsleistung spricht sich die Kommission dafür aus, die Perspektive stärker von der Produktions- auf die Haushaltsebene zu verlagern und Verteilungsaspekte (Einkommen, Vermögen und Konsum) explizit zu berücksichtigen. Zusätzlich empfiehlt die Kommission eine output-bezogene (nicht-monetäre) Messung der Lebensqualität, die neben dem materiellen Lebensstandard (gemessen an Einkommen, Konsum und Vermögen) weitere Aspekte der Lebensqualität (Gesundheit, Bildung, Möglichkeiten politischer Einflussnahme und Kontrolle, Ausmaß privater und sozialer Aktivität, Umweltbedingungen sowie Ausmaß persönlicher und wirtschaftlicher Unsicherheit) aufgreift.

Die Nachhaltigkeitsdimension soll getrennt vom materiellen Wohlstand und der Lebensqualität beurteilt werden und mit zwei bestandsbezogenen Indikatorenbündeln gemessen werden: ökonomische Nachhaltigkeit soll mit monetären Bestandsgrößen (z.B. mit der Staatsschuldenquote), ökologische Nachhaltigkeit hingegen mit physischen Bestandsgrößen (z.B. Bestände natürlicher Ressourcen) erfasst werden."

Dokumente
"Wachstum im Wandel" Dossier

Interne Links
Externe Links
Commission on the Measurement of Economic Performance and Social Progress (2013): Commission on the Measurement of Economic Performance and Social Progress.
Stiglitz, J., Sen, A. und Fitoussi, J. P. (2009): Report by the Commission on the Measurement of Economic Performance and Social Progress.

Schlagworte

Stiglitz-Sen-Fitoussi

Letzte Aktualisierung

12.11.2015 10:08

Diesen Artikel: