Dänemark: NaturKomitee

Das dänische Natur-Komitee (Wilhjelm Committee)

Seit Oktober 2000 hat Dänemark ein neues Komitee, das dänische Natur-Komitee (Danish Nature Committee). Vorsitzender des Komitees ist der frühere Handels- und Industrieminister, Nils Wilhjelm. Das „Wilhjelm Committee“ hat 35 Mitglieder aus Verwaltung, Organisationen, Forschungsinstituten usw.. Sein Sekretariat ist bei der Nationalen Forst- und Naturagentur angesiedelt.

Aufgabe des „Wilhjelm Committee“ war, den Boden zu bereiten für einen nationalen Aktionsplan zum Erhalt der Artenvielfalt und des Naturschutzes. Weiter soll das Komitee die Umsetzung der Artenschutz-Kovention von 1992 und zweier EU-Direktiven zum Naturschutz (Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie, Vogelschutz-Richtlinie) in Dänemark überprüfen.

Hauptaufgabe aber war abzuschätzen, wie der Naturschutz in Dänemark gestärkt werden könnte, z.B. durch stärkere Berücksichtigung von Belangen des Naturschutzes in der Land- und Fischereiwirtschaft.

Das Komitee hat seinen Bericht im August 2001 vorgelegt. Dieser Bericht ist in die Vorbereitung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie als dänischer Beitrag für den nächsten Erdgipfel „Rio+10“ im Jahr 2002 eingeflossen. Der 70 Seiten starke Bericht ist hier verfügbar. Daraus:

"Recommendations for future nature policies"
The Committee recommends that future efforts (i.e. initiatives taken within the next 10-15 years) concerning biodiversity and nature protection should concentrate on the focus areas outlined below. These focus areas are regarded as being of equal importance:

  • Better protection of existing nature.
  • More nature – more space and better interconnectedness and coherence.
  • A better basis for target-specific nature management
  • Continued strengthening and focusing of sector efforts
  • Better interplay between local and national interests in nature
  • Continuation of international efforts
Dokumente
Interne Links
Externe Links

Schlagworte

Dänemark

Letzte Aktualisierung

14.09.2015 08:51

Diesen Artikel: