Kanadischer Wohlfahrtsindex

CIW: Canadian Index of Well-Being

Der Kanadische Wohlfahrtsindex (CIW) ist ein nationales Maß für die Lebensqualität der KanadierInnen. 1999 versammelten sich unter der Initiative der Atkinson Charitable Foundation ExpertInnen von Kanada, um der Frage „wie kann ein Instrument kreiert werden, dass die tatsächliche Lebensqualität der KanadierInnen misst“ nachzugehen? Unter der Beteiligung von BürgerInnen und PolitikerInnen wurde in den nächsten Jahren der Mehrkomponentenindikator CIW, bestehend aus 64 Basisvariablen gruppiert in acht Dimensionen entwickelt. 2011 erschien der erste vollständige Gesamtindex, der zeigt, wie sich die Lebensqualität der KanadierInnen zwischen 1994 und 2008 verändert hat.

Für die Berechnung wird jede der 64 Variablen so normiert, dass sie 1994 den Wert 100 hat. Somit kann die prozentuelle Veränderung im Zeitablauf beobachtet werden. Aus diesen Variablen werden die Einzelindizes der acht Bereiche berechnet, wobei jeder Indikator formal das gleiche Gewicht hat. Betrachtet werden die Bereiche Lebensstandard, Gesundheit, Bildung, Umwelt, Vitalität der Gemeinde, Funktionieren der Demokratie, Kultur & Freizeit und Zeitverwendung.

Der neueste CIW Report aus 2012 analysiert Daten von 1994 bis 2010 und vergleicht die Lebensqualität der KanadierInnen vor und nach der Wirtschaftskrise. Insgesamt ist der CIW und somit die Lebensqualität der KanadierInnen von 1994 bis 2010 um 5,7 % gestiegen, während das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in diesem Zeitraum einen deutlich höheren Zuwachs von 28,9 % hatte. Sechs der acht Bereiche haben sich seit 1994 verbessert, Kultur & Freizeit und Umwelt verzeichnen einen Rückgang. Ebenso interessant ist der Vergleich nach der Wirtschaftskrise: Zwischen 2008 und 2010 ist das BIP um 8,3 % gefallen, während die Auswirkungen der Rezession die Lebensqualität um 24 % gedrückt haben.

Da der CIW speziell für Kanada entwickelt wurde, ist kein Vergleich mit anderen Ländern möglich. Ein weiterer Kritikpunkt ist die formale Gleichgewichtung der Variablen. Statistisch gesehen haben einzelne Variablen eine stärkere Varianz, womit prozentuell besonders stark steigende Variablen die Entwicklung des Gesamtindex dominieren. Der CIW zeichnet sich jedoch als gemeinsam von ExpertInnen, PolitikerInnen und BürgerInnen entwickelter Index aus, der auf eine Vielzahl an Indikatoren und auf einen großen Datenschatz zurückgreift. Den BürgerInnen Kanadas steht mit dem CIW ein Kontrollinstrument gegenüber der Politik zur Verfügung, dass die öffentliche Debatte darüber, was die Lebensqualität der BürgerInnen beeinflusst und wie sie verbessert werden kann, anstößt.

Dokumente
"Wachstum im Wandel" Dossier

Interne Links
Externe Links
McKessock, Linda (2011): Canadian Index of Well-being.
Canadian Index of Wellbeing (2013): Canadian Index of Wellbeing.
Fortschrittszentrum (2011): Fortschrittsindex 2011. Lebensqualität neu vermessen.

Schlagworte

Wohlfahrtsindex

Letzte Aktualisierung

12.11.2015 10:08

Diesen Artikel: