Umweltgesamtrechnungen

Die Umweltgesamtrechnungen (UGR) beschreiben Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, privaten Haushalten und Umwelt und ergänzen somit die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) um die ökologische Komponente. Dadurch sind sie eine wichtige Informationsquelle für umweltpolitische Entscheidungen und Debatten und liefern gemeinsam mit der VGR einen guten Blick auf die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Umwelt.

Das Ziel der UGR ist einerseits die Auswirkungen der Wirtschaft auf die Umwelt zu beschreiben, wobei Umweltbelastungen, Umweltzustand und Umweltschutzmaßnahmen erfasst werden. Andererseits wird der Beitrag der Umwelt zur Wirtschaft, also jene Leistungen, die die Umwelt für die Gesellschaft erbringt wie Ressourcenbereitstellung, Auffangbecken für Schadstoffe, Ökosystemleistungen, usw. betrachtet.

Die wichtigste methodische Grundlage für die UGR ist das „System of Environmental and Economic Accounting“ (SEEA), das integrierte System umweltökonomischer Gesamtrechnungen, das von den Vereinten Nationen entwickelt wurde. Es beinhaltet unterschiedliche umweltbezogene „Satellitenkonten“, die an das Konzept der VGR angelehnt sind, um einen Vergleich der Daten aus UGR und VGR zu gewährleisten. Dabei werden monetäre Konten, physische Konten und hybride Konten unterschieden. Die monetären Konten erfassen umweltrelevante monetäre Daten, wie Umweltschutzausgaben, umweltbezogene Transfers oder umweltorientierte Produktion und Dienstleistungen, die in der VGR nicht ausdrücklich ausgewiesen sind. Die physischen Konten umfassen Material- und Energieflüsse sowie Materialbestände wie Rohstoff-, Energie-, Wasser- oder Flächenverbrauch oder Abfall- und Abwasserentsorgung. Hybride Konten stellen Daten aus der VGR wie das Bruttoinlandsprodukt oder Beschäftigung physischen Daten wie Luftemissionen gegenüber.

Da die UGR gemeinsam mit der VGR zwei Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung – Wirtschaft und Umwelt – und ihre Wechselwirkungen beschreiben, sind sie eine wichtige Informationsgrundlage in der politischen Debatte um nachhaltige Entwicklung.

Dokumente
"Wachstum im Wandel" Dossier

Interne Links
Externe Links:
Eurostat (2013): Umweltgesamtrechnung
Statistisches Bundesamt (2013): Umweltökonomische Gesamtrechnung
United Nations Statistics Division (2013): Environmental-Economic Accounts
BMLFUW, Statistik Austria, umweltbundesamt (2013): Umweltgesamtrechnung.at

Letzte Aktualisierung

12.11.2015 10:09

Diesen Artikel: