Finanzen
Wirtschaft: Finanzen
Nachhaltigkeit wird auf breiter Basis (nur) über das Portemonnaie erreicht. Oder gar nicht. Wenn sich Nachhaltigkeit nicht auch finanziell lohnt, wird eine umfassende Ausrichtung des Wirtschaftslebens hin zu mehr Nachhaltigkeit eine Illusion bleiben.

Aussagekraft, Funktion, Nutzwert von Indizes für Anleger und Unternehmen
Wirtschaft: Börsenindizes
Kursindizes gelten als ein Konjunkturbarometer, entweder für die komplette Wirtschaft oder für eine Branche beziehungsweise ein Segment, beispielsweise Technikwerte. Indizes sind insofern eine Orientierungsmaßstab für Anleger. Mit Indizes allein können Investoren aber wenig anfangen.
Begriffe Wirtschaft
Wirtschaft: Grundlagen
Nachhaltigkeit, Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship – viele Begriffe gibt es rund um unternehmerisch verantwortliches Handeln. Und mangels international einheitlicher Definitionen noch mehr Interpretationen, was sie beinhalten.
Börsenindizes
Wirtschaft: Börsenindizes
Börsen spielen eine zentrale Rolle für die weltweiten Kapitalmärkte. An den verschiedenen Börsen notierte Unternehmen werden jeweils in bestimmten branchenübergreifenden oder thematischen Indizes notiert.
Der Markt nachhaltiger Kapitalanlagen
Wirtschaft: Der Markt nachhaltiger Kapitalanlagen
Der Markt nachhaltiger Kapitalanlagen wächst im In- und Ausland sehr dynamisch. Das weltweite Volumen nachhaltiger Kapitalanlagen beträgt rund 13,6 Billionen USDollar (umgerechnet rund zehn Billionen Euro). Das entspreche einem Marktanteil von 21,8 Prozent am verwalteten Vermögen.
Equator Principles binden Kreditinstitute
Wirtschaft: Grundlagen
EinleitungDie freiwilligen Umwelt- und Sozialstandards der „Equator Principles“ prägen viele Jahre nach ihrer Verabschiedung die internationale Bankenbranche. Doch noch gelten sie nur für einen Teil der Finanzierungen.
Europäische Investitionsbank
Politik: Europäische Union
Die Europäische Investitionsbank (EIB) fördert die Durchsetzung der europäischen Umweltpolitik u.a. durch Projektfinanzierungen. Damit hat sie eine zentrale Rolle im Rahmen der EU-Nachhaltigkeitsstrategie.
Globalisierung
Politik: Enquete-Kommissionen
Der deutsche Bundestag sowie die verschiedenen Parlamente der einzelnen Bundesländer können Enquete-Kommissionen berufen.
Grundlagen
Wirtschaft: Grundlagen
Der Kapitalmarkt hat eine große Bedeutung für nachhaltiges Wirtschaften.
Holokratie
Wirtschaft: Begriffserklärungen
Holokratie (engl. holocracy) ist ein Verfahren der Organisation von Unternehmen und wurde von dem Unternehmer Brian Robertson, aus Philadelphia, USA in seiner Firma Ternary Software Corporation entwickelt.
Horizon 2020
Politik: Programme & Verträge
Horizon 2020 (dt. „Horizont 2020. Das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (2014–2020)“) ist das Folgeprogramm zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm, welches 2013 verabschiedet werden soll
Informationsquellen zu Finanzen
Wirtschaft: Informationsquellen
Rund um das Thema Finanzen und Nachhaltigkeit gibt es verschiedene Informationsquellen. Darunter sind zu finden: Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftliche Institute, sowie Datenbanken und Informationsportale.
Nachhaltige Anlagekonzepte
Wirtschaft: Nachhaltige Anlagekonzepte
Von der Nische zum MainstreamImmer mehr Investoren achten neben rein ökonomischen Faktoren auch auf ökologische und soziale Aspekte bei Ihren Anlageentscheidungen. Sie wollen nachhaltig investieren.
Nachhaltigkeitsberichterstattung & Finanzmarkt
Wirtschaft: Standards und Werkzeuge
Finanzprofis beurteilen ökologisch und sozial verantwortliches Wirtschaften als derart wichtig für Firmenerfolg und Unternehmensbewertung, dass manche eine Berichtspflicht verlangen.
NGO: Finanzen
Soziales: NGO
GermanwatchGermanwatch ist eine unabhängige Entwicklungs- und Umweltorganisation, die sich für eine zukunftsfähige globale Entwicklung einsetzt: sozial gerecht, ökologisch verträglich und ökonomisch tragfähig.
OECD Leitsätze für multinationale Unternehmen
Wirtschaft: Standards und Werkzeuge
Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen gelten neben den ILO-Kernarbeitsnormen und dem UN Global Compact weltweit als eines der wichtigsten Instrumente zur Förderung von verantwortungsvoller Unternehmensführung.
Rating der Ratingagenturen
Wirtschaft: Informationsquellen
Nachhaltigkeitsanalysen liefern je nach Methode sehr verschiedene Ergebnisse, die ökologisch, sozial und ethisch ausgerichtete Anleger irritieren können. Die Investorengruppe Cric fordert darum mehr Transparenz, klarere Abgrenzungen und „starke“ Nachhaltigkeitsansätze.
Ratingagenturen und Research-Netzwerke
Wirtschaft: Informationsquellen
Ratingagenturen für Nachhaltigkeit, nachhaltiges Wirtschaften oder CSR recherchieren und messen meist ökologische und soziale Leistungen und Schwächen von Unternehmen und Staaten, darin liegt ihre Kompetenz. Für Finanzbeurteilungen sorgen Vermögensverwalter oder Institutionelle Investoren.
Stakeholder
Wirtschaft: Grundlagen
AnspruchsgruppenDer international etablierte Begriff „Stakeholder“ umfasst gesellschaftliche Interessengruppen und unternehmerische Anspruchsgruppen. Er wurde entwickelt als Gegenpol zum Begriff „Shareholder“, den Aktionären.
Umweltpolitik der Weltbank
Umwelt: Umweltpolitik
Geschichte und Aufbau der WeltbankDie Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung wurde zusammen mit dem IWF (Internationaler Währungsfond) 1944 in Bretton Woods gegründet. Das Ziel war der Wiederaufbau der nach dem Weltkrieg zerstörten Wirtschaften.
Unternehmen und Agenda 21
Wirtschaft: Grundlagen
In Kapitel 30 der Agenda 21 wird die zentrale Rolle der Privatwirtschaft für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung eines Landes ausführlich gewürdigt („Stärkung der Rolle der Privatwirtschaft“).
Veranstaltungen
Wirtschaft: Informationsquellen
|Grünes GeldGrünes Geld ist eine Messe für nachhaltige Geldanlagen, die mehrfach im Jahr in unterschiedlichen deutschen Städten stattfindet.www.gruenes-geld.de Sustainability CongressSustainability Congress ist ein jährlicher Kongress für Investoren in Bonn.www.sustainability-congress.
Wirkungszusammenhänge Finanzmarkt und Unternehmen
Wirtschaft: Grundlagen
Seien es Kapitalanlagen oder Firmenkredite, seien es Projektfinanzierungen, Versicherungen oder Pensionsfonds – bei einer Vielzahl von Finanzprodukten oder Finanzinstrumenten lassen sich ökologische und soziale Aspekte sowie gute Unternehmensführung (internationales Kürzel: ESG) ...
Wirtschaft und Finanzen
Wirtschaft: Wirtschaft
Der Begriff Nachhaltigkeit wird heute auch in Zusammenhang mit der Wirtschafts- und Finanzwelt gebracht.

Im Archiv

Die TOP 50 der Welt und Nachhaltigkeit (Archiv)
Archiv: Wirtschaft
Dieser Artikel wird zur Zeit überarbeitet. Einen aktuellen Artikel zum Thema finden Sie hier.Unter den TOP-50-Unternehmen der Welt dominieren die Ölunternehmen, gefolgt von der Automobilindustrie.
Principles of Responsible Investment (PRI) (Archiv)
Archiv: Wirtschaft
Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert. Einen aktuellen Artikel zum Theman finden Sie hier im Lexikon.Die auf dem Erdgipfel in Rio de Janeiro 1992 verabschiedete Agenda 21 spricht der Privatwirtschaft eine tragende Rolle für eine nachhaltige Entwicklung zu.
Finanzen