UBA: Kernindikatorensystem

Einleitung
Das Kernindikatorenprogramm (KIS) des UBA existiert seit 2006 und gibt auf der Grundlage von über 50 Umweltindikatoren Aufschluss über positive oder negative Entwicklungen im Bereich des Umweltschutzes in Deutschland. Ziel ist es, für politische Entscheidungsträger, für die Öffentlichkeit und für die Medien gute und umfassende Informationen über Fortschritte im Umweltschutz und in der nachhaltigen Entwicklung in Deutschland zu gewährleisten.

Die aus dem KIS gewonnenen "Daten zur Umwelt" zeigen übersichtlich auf, inwieweit sich Deutschland seinen gesteckten Umweltzielen annähert oder diese erreicht.

Die Indikatoren
Das KIS ergänzt den nationalen Nachhaltigkeits-Indikatorensatz um zahlreiche weitere Indikatoren, die zudem so gewählt wurden, dass eine Analyse von Ursache und Wirkungen von Umweltbelastungen möglich ist. Insgesamt umfasst KIS mehr als 50 Umweltindikatoren.

In der Auswahl der Umweltindikatoren spiegeln sich die Hauptthemen des 6. EU - Umweltaktionsprogramms wieder.
Die Leitthemen mit den jeweiligen Unterthemen und Indikatoren sind:

  • Klimaänderungen
    • Treibhauseffekt - Eine globale Herausforderung
      • Emissionen der sechs im Kyoto-Protokoll genannten Treibhausgase
      • CO2-Emissionen nach Quellkategorien
      • Atmosphärische CO2-Konzentration
      • Jahresmitteltemperatur in Deutschland
      • Blütezeitpunkt von Zeigerpflanzen
    • Klimaschutz im Energiesektor
      • Energieproduktivität
      • Primärenergieverbrauch nach Energieträgern und Anteil erneuerbarer Energien
      • Energieeffizienz bei der Stromerzeugung
      • Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Bruttostromverbrauch
      • Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)
    • Klimaschutz im Verkehrssektor
      • Modal Split der Personenverkehrsaufwandes
      • Modal Split des Güterverkehrsaufwandes
      • Transportintensität für den Personen- und Güterverkehr
      • Spezifische Emissionen des Straßenverkehrs
  • Biologische Vielfalt, Naturhaushalt und Landschaft
    • Arten-, Lebensraum- und Landschaftsvielfalt
      • Nachhaltigkeitsindikator für die Artenvielfalt
      • Gefährdung von Biotoptypen
      • Anteil an gebietsfremden Tier- und Pflanzenarten in Deutschland
      • Fläche und Anzahl unzerschnittener verkehrsarmer Räume
      • Stand und Umsetzung der Landschaftsplanung
      • Zersiedelung der Landschaft
    • Gebiets- und Flächenschutz
      • Natura 2000-Gebietsmeldungen in Deutschland
      • Streng geschützte Gebiete (Naturschutzgebiete und Nationalparke)
    • Landnutzung
      • Ökologische Landbewirtschaftung
      • Flächenanteil FSC oder Naturland zertifizierter Waldfläche
      • Agrarumweltförderung: Fördermittel und geförderte Fläche
      • Einsatz gentechnisch veränderter Organismen
    • Belastung der Umweltmedien und Lebensräume durch Stoffe
      • Luft
      • Gewässer
      • Boden
  • Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität
    • Luftqualität in Ballungsräumen
      • Bodennahes Ozon - Überschreitungshäufigkeit von Schwellenwerten
      • Benzolbelastung der Luft in Ballungsgebieten
      • Feinstaubbelastung der Luft
    • Inkorporation Schadstoffe
      • Trinkwasserqualität bei Endverbrauchern (Schwermetalle)
      • Schwermetalle in Lebensmitteln
      • Dioxine und weitere persistente organische Verbindungen in Lebensmitteln
      • Blei im Blut
      • Organochlorverbindungen im Blut
    • Badegewässerqualität
      • Pathogene Mikroorganismen in Küsten- und Binnengewässern
    • Strahlenschutz
      • Strahlenexposition durch Radon in Gebäuden
      • Strahlenexposition durch radioaktive Stoffe und ionisierende Strahlung in der Medizin
    • Lärm
      • Lärmbelästigung
  • Ressourcennutzung und Abfallwirtschaft
    • Abfall / Rohstoffproduktivität
      • Rohstoffproduktivität
      • Gesamtabfallaufkommen
      • Verwertungsquoten der Hauptabfallströme
      • Ablagerungsquoten der Hauptabfallströme
      • Hausmüll
    • Bodenressourcen
      • Flächeninanspruchnahme
      • Nutzungsabhängige Erosionsgefährdung in Deutschland
      • Altlastenverdachtsflächen im Verhältnis zur Anzahl der Sanierungen
Die Indikatoren sind nach umweltpolitischen Prioritäten in Deutschland und einer möglichst großen Vergleichbarkeit zwischen den Kernindikatoren und den wichtigsten internationalen Indikatoren ausgewählt.
Auf der Internetseite des KIS ist jeder Indikator anschaulich aufgezeigt. Zudem stehen kostenlos die "Daten zur Umwelt" als PDF zum Download bereit.


Dokumente
Daten zur Umwelt, 2011 (Umwelt und Landwirtschaft)

Interne Links
Externe Links
Internetseite des KIS
Internetseite des UBA

Schlagworte

Indikator, Umweltamt, Umweltschutz

Letzte Aktualisierung

29.09.2015 08:46

Diesen Artikel: