InWent (Archiv)

Der Inhalt des von Ihnen gesuchten Artikels wurde überarbeitet, um größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Den aktuellen Artikel finden Sie hier.

Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert

InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH - ist 2002 entstanden aus dem Zusammenschluss der Carl Duisberg Gesellschaft e.V. (CDG) und der Deutschen Stiftung für internationale Entwicklung.

InWent ist tätig bei Personal- und Organisationsentwicklung in der internationalen Zusammenarbeit (dem sog. Capacity Building). Die Angebote der Gesellschaft richten sich an Fach- und Führungskräfte und an Entscheidungsträger in Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. InWEnt arbeitet gleichermaßen mit Partnern in Entwicklungs-, Transformations- und Industrieländern zusammen.


Die Ziele der InWEnt sind:

  • Förderung zukunftsfähiger sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Entwicklung in aller Welt
  • Qualifizierung von Nachwuchs- und Führungskräften zu internationaler und interkultureller Handlungsfähigkeit
  • Unterstützung globaler Strukturpolitik durch Weiterbildung und Dialog
  • Beitrag zu internationaler Friedenspolitik.
Die Geschäftsfelder:

  • Good Governance und Reformprozesse
  • Krisenprävention und Friedenssicherung
  • Soziale Entwicklung
  • Umwelt und Natürliche Ressourcen
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Außenwirtschaft und Internationale Beziehungen
  • Regionalentwicklung und Urbanisierung
  • Entwicklungsbezogene Bildungsarbeit
Hauptauftraggeber ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), daneben sind weitere Auftraggeber andere Bundesressorts, die Bundesländer, internationale Auftraggeber wie die Europäische Kommission, die Vereinten Nationen oder die Weltbank sowie Unternehmen der privaten Wirtschaft.

Letzte Aktualisierung

05.08.2013 11:48

Diesen Artikel: