Friedrich Naumann Stiftung (Archiv)

Der Inhalt des von Ihnen gesuchten Artikels wurde überarbeitet, um größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Den aktuellen Artikel finden Sie hier.

Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert

Die Friedrich Naumann Stiftung versteht sich als Stiftung für liberale Politik in der Bundesrepublik Deutschland.

Sie will dazu beitragen, dem Prinzip Freiheit in Menschenwürde in allen Bereichen der Gesellschaft Geltung zu verschaffen und will möglichst viele Menschen von ihren Zielen überzeugen und für den Liberalismus begeistern.

Für den liberalen Vordenker und Namensgeber der Stiftung, Friedrich-Naumann (1860-1919), stand fest, dass eine starke Demokratie mündige Bürger braucht. Erst wenn auch der Einzelne am politischen Prozess teilnimmt und Verantwortung dafür übernimmt, wenn er sich einmischt und seine Meinung vertritt, kann eine liberale Gesellschaft wachsen.

Die Aufgaben und Aktivitäten der Stiftung:


  • Die politische Bildung.
  • Der Politikdialog.
  • Die Politikberatung.
  • Die Begabtenförderung.
Das Regionalbüro Afrika der Friedrich Naumann-Stiftung, die Friedrich Naumann Foundation, bietet Informationen über den vom 26. August bis zum 4. September stattfindenden Weltgipfel in Johannesburg, in Form eines Specials. Unter dem Stichwort "What the Greens Really Want" wird das Jo'burg Memo, das die Heinrich Böll-Stiftung ins Netz gestellt hat, stark kritisiert. Mehr dazu hier.

Letzte Aktualisierung

20.05.2011 14:19

Diesen Artikel: