DSE: Deutsche Stiftung für Internationale Entwicklung (Archiv)

Der Inhalt des von Ihnen gesuchten Artikels wurde überarbeitet, um größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Den aktuellen Artikel finden Sie hier.

Dieser Artikel ist archiviert und wird nicht mehr aktualisiert

Die 1959 gegründete Deutsche Stiftung für internationale Entwicklung (DSE) ist eine Institution des entwicklungspolitischen Dialogs und der Aus- und Fortbildung für Fach- und Führungskräfte aus Entwicklungs- und Transformationsländern. Darüber hinaus bereiten sich in der DSE Fachkräfte der deutschen technischen und kulturellen Zusammenarbeit sowie deren Familien auf ihren Aufenthalt in einem Entwicklungsland vor. Die DSE unterhält die größte Dokumentations- und Informationsstelle zu Fragen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland.

Die DSE arbeitet gemeinsam mit Partnern im In- und Ausland. Ein wesentlicher Anteil der Programme findet in Entwicklungs- und Transformationsländern, der übrige Teil in Deutschland statt. Seit 1960 hat die DSE über 170.000 Entscheidungsträger und Fach- und Führungskräfte aus mehr als 150 Ländern fortgebildet. Gegenwärtig erreicht die DSE jährlich etwa 9.000 Teilnehmer/innen durch Dialog und Training.

Die DSE wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Andere, zumeist projektbezogene Förderung kommt von anderer Stelle (z. B. von anderen Bundesressorts, Bundesländern, der Europäischen Union).

Die DSE bietet u.a. folgende Internet-Projekte mit Bezug zur nachhaltigen Entwicklung:


  • LAUNCH: Internet-Pilotprojekt zur Hochschulentwicklung im Rahmen des Global Campus 21
  • NECOFA: Internetworking-Plattform für standortgerechten Landbau in Afrika
  • (bis Januar 2010 online abrufbar unter: [http://web.archive.org/web/20041010041852/http://www.dse.de/zg/lernbibl/index.htm] VHL: Online-Lernbibliothek zu Gesundheitsthemen.
Daneben hat die DSE im November 2001 das Internet-Portal www.nrw-johannesburg.de (archive.org, 25.11.02) zum Rio-Nachfolgeprozess Rio+10 in Johannesburg/Südafrika und den Vorbereitungen auf die UN-Gipfelkonferenz für nachhaltige Entwicklung im Auftrag der Landesregierung Nordrhein-Westfalen eröffnet. Ende 2002 wurde das Internetportal wieder geschlossen.
Die Homepage der DSE - Deutsche Stiftung für Internationale Entwicklung finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung

17.04.2014 12:32

Diesen Artikel: