Metro AG (Archiv)

METRO AG: Nachhaltigkeitsberichte 2002, 2004 und 2006

Aus dem Nachhaltigkeitsbericht 2006:

Vorwort

"Die METRO Group ist ein international tätiges Handelsunternehmen moderner Prägung. Unser nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg basiert auf der Leistungsfähigkeit unserer Vertriebskonzepte sowie auf der konsequenten Ausrichtung auf profitables Wachstum und internationale Expansion. Dies sind die strategischen Grundpfeiler, an denen wir unser unternehmerisches Handeln orientieren.

Unsere Geschäftstätigkeit wird jedoch nicht allein von ökonomischen Aspekten bestimmt. Wir sehen uns vielmehr in der unmittelbaren Verantwortung, die Interessen unserer Kunden, Kapitalgeber und Mitarbeiter angemessen bei der unternehmerischen Entscheidungsfindung und -umsetzung zu berücksichtigen. Diesen selbst gestellten Anspruch erfüllen wir auf der Grundlage einer nach innen und nach außen offenen und vertrauensbildenden Kommunikation, einer respektvollen Anerkennung der Interessen unserer Mitarbeiter sowie einer an den Erwartungen des Kapitalmarkts ausgerichteten Unternehmensleitung und -kontrolle. Darüber hinaus wird die Geschäftstätigkeit der METRO Group maßgeblich von Umweltbelangen und von der Wahrnehmung gesellschaftspolitischer Verantwortung im Umfeld ihrer Standorte bestimmt. In ihrer Gesamtheit prägen diese Elemente der Unternehmensführung die unverwechselbare Unternehmenskultur der METRO Group. Diese findet ihren sichtbaren Ausdruck in den Corporate Principles und im Corporate Governance Code unseres Unternehmens. Durch diese Regelwerke ist über die Grenzen einzelner Vertriebslinien und Gesellschaften hinaus eine konzernweit verbindliche Wertordnung geschaffen worden, die wir täglich neu mit Leben erfüllen."

Nachhaltigkeitsziele in der METRO Group

"Die METRO Group hat sich die Aufgabe gestellt, das Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit durch den intensiven Dialog mit ihren Kapitalgebern, Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern weiter zu schärfen und die "Corporate Social Responsibility" in der Unternehmenspraxis kontinuierlich mit Leben zu füllen. Für seine Geschäftstätigkeit hat sich das Unternehmen verbindliche Ziele des nachhaltigen Handelns in seiner ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimension gesetzt."

Die Ziele der METRO Group sind folgende:


Umwelt und Sortiment
UmweltAllgemein
  • Ausweitung der Sammlung der Umweltkennzahlen auf alle Länder bis 2010
Energiemanagement
  • Entwicklung von Leitlinien zum Kältemitteleinsatz
  • Reduktion des spezifischen Energieverbrauchs je Quadratmeter Verkaufsfläche um mindestens 5 Prozent bis 2007
  • Umrüstung des gesamten Lkw-Fuhrparks auf Fahrzeuge, die der Euro-5-Norm (ab 2008 umweltfreundlichste Schadstoffklasse) entsprechen, bis Ende 2009
Abfallmanagement
  • Das Abfallaufkommen der Standorte außerhalb Deutschlands soll von 0,068 t/m² in 2005 um mindestens 5 Prozent auf 0,065 t/m² bis 2007 reduziert werden. Die Recyclingquote dieser Standorte soll von 64 Prozent auf mindestens 67 Prozent erhöht werden. Der hohe Verwertungsstandard in Deutschland soll erhalten werden
SortimentQualitätssicherung
  • Ausbau des "Online Service-Food Safety"-Systems (OS-FS) für Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch bis 2008
  • Anwendung des BRC Consumer Product Standard als allgemein anerkannter, international gültiger Auditstandard im Nonfood-Bereich bis 2008
  • Anwendung des IFS (International Food Standard) als Auditstandard für die Eigenmarken- Verarbeitungsbetriebe im Food-Bereich sowie Zertifizierung von Obst und Gemüse nach EurepGap bis 2008
  • Überprüfung aller Nonfood-Lieferanten, die unter die BSCI-Kriterien fallen, auf die Einhaltung sozialer Mindeststandards bis 2008
  • Anwendung des BSCI-Standards bei ersten Lebensmittelprodukten bis Ende 2006
  • Entwicklung einer Strategie zur Förderung des nachhaltigen Fischfangs bis 2008
Gesellschaft & Soziales
Corporate CitizenshipTafelbewegung
  • Unterstützung vergleichbarer Initiativen in Polen, der Türkei und Rumänien
Public Private PartnershipTrainingsprogramme für lokale Landwirtschaft an Metro-Standorten
  • Ausweitung der Trainingsprogramme auf weitere indische Standorte sowie Neueinführung eines Trainingsprogramms für Gemüselieferanten im indischen Karnataka
  • Einführung der Trainingsprogramme am Metro Cash & Carry Standort Pakistan
Metro Education
  • Etablierung und offizielle Anerkennung des dualen Ausbildungssystems in Polen bis 2008
  • Realisierung einer praxisnahen und anerkannten Berufsausbildung in Russland und Rumänien bis 2009
Stakeholder-DialogDialog mit Politik
  • Einführung der METRO Group Regional Meetings in Polen und der Türkei
Ernährung und BewegungPlattform Ernährung und Bewegung und Initiative "Schwer mobil"
  • Kontinuierlicher Ausbau der Unterstützung
Mitarbeiter
Demografischer Wandel
  • Entwicklung, Kommunikation und Umsetzung eines personalpolitischen Maßnahmenmanagements bis 2008
  • Etablierung der Strukturen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in 100 Pilotmärkten und -betrieben bis 2008
  • Einrichtung einer interaktiven Gesundheitsseite im Intranet für alle Mitarbeiter der METRO Group (Gesundheitsoffensive "GO")
Wachstum durch Vielfalt sicherstellenFührungsfrauennetzwerk
  • Kontinuierliche Steigerung des Führungsfrauenanteils auf weltweit 25 Prozent bis 2008
Schwerbehindertenpolitik
  • Aufnahme von 50 weiteren schwerbehinderten Auszubildenden bis 2008
  • Aufrechterhaltung der gesetzlichen Pflichtquote von 5 Prozent schwerbehinderter Mitarbeiter in den Vertriebslinien Galeria Kaufhof und Real sowie Annäherung an die Pflichtquote in zwei weiteren Gesellschaften
Ein bevorzugter Arbeitgeber werdenLernpartnerschaften
  • Etablierung eines flächendeckenden Netzes von Schulpartnerschaften an allen größeren Standorten von Metro Cash & Carry und Galeria Kaufhof in Deutschland
Verzahnte Ausbildung mit den Berufsbildungswerken (VAMB)
  • Kontinuierliche Ausweitung des Projekts auf mehrere Bundesländer und Vertriebslinien
  • Steigerung der Teilnehmeranzahl von 20 im Jahr 2004 auf 100 im Jahr 2008
Ausbildung
  • Aufrechterhaltung des konzernweit überdurchschnittlich hohen Ausbildungsniveaus
  • Anhebung der Übernahmequote bis 2008 auf > 65 Prozent
  • Aufrechterhaltung des hohen Qualitätsniveaus der Ausbildung (Bestehensquote > 94 Prozent)
Aufbau einer HochleistungsorganisationNetworking-Projekt
  • Einführung des onlinebasierten Bewerbermanagementsystems, der digitalen Personalakte, des Identity Directory und der Self Services-Funktion in allen METRO Group Headquarters bis 2008


Der Bericht 2006 ist als online-Nachhaltigkeitsbericht verfügbar, kann aber auch als PDF-Datei (2,7 MB) heruntergeladen werden.

Interne Links:

Letzte Aktualisierung

31.08.2015 13:36

Diesen Artikel: