Bremen: Koalitionsvereinbarung 2003-2007

Die Koalitionsvereinbarung für die 16. Wahlperiode der Bremer Bürgerschaft zwischen SPD und CDU aus dem Jahr 2003 geht nur in wenigen Bereichen auf das Thema Nachhaltigkeit ein. Lediglich im Oberkapitel "Umwelt" finden sich konkrete Aussagen zum Thema Nachhaltigkeit und deren Umsetzung im Regierungsprogramm.

Umwelt
In den folgenden Unterpunkten des Kapitels "Umwelt" verpflichtet sich die Koalition zur Einrichtung oder Umsetzung nachhaltiger Programme und Projekte.

Programme zur Förderung innovativer Umwelt- und Energietechnik
"Um Bremen in die Spitzengruppe der Technologieregionen zu bringen, ist die Entwicklung der Umweltwirtschaft von entscheidender Bedeutung. Die Innovationsfähigkeit von Unternehmen soll durch die Förderung Umwelt- und Energietechniken sowie Ressourcenschutz weiter gestärkt werden."

Anreize und Beratungen für Umweltschutz im Betrieb
Fortsetzung der Förderung von betrieblichen Umweltmanagementsystemen und Entwicklung eines Anreizsystems für freiwilliges Engagement für umweltfreundliches Wirtschaften.

Standortprofilierung „Wind“ offshore und onshore
"Die Standortprofilierung der Städte Bremerhaven und Bremen für die On- und Offshore- Windenergie wird konsequent fortgesetzt. Gerade der in Zukunft weiter wachsende Markt der Offshore-Technologien bietet insbesondere für Bremerhaven aufgrund der regionalen Voraussetzungen herausragende Chancen, sich als Zentrum der Windenergie im Nordwesten zu profilieren und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen. Die Standortprofilierung der Städte Bremerhaven und Bremen für die On- und Offshore- Windenergie wird konsequent fortgesetzt. Gerade der in Zukunft weiter wachsende Markt der Offshore-Technolgien bietet (...) herausragende Chancen, sich als Zentrum der Windenergie im Nordwesten zu profilieren und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen."

Solarenergienutzung (thermische Solarenergie und Photovoltaik)
"Zur Profilierung des Landes Bremen als Standort zur Entwicklung und Förderung von Energiespartechnologien und bzw. regenerativer Energien sollen die vorhandenen Messe- und Kongressaktivitäten ausgebaut sowie die Angebote zur beruflichen Qualifikation weiterentwickelt werden."

Gewässergüte und Hochwasserschutz
Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie durch Fortführung der Revitalisierung der Fließgewässer u.a. im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen


Dokumente
Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und SPD 2003-2007

Interne Links
Externe Links
Landesportal Bremen
Landtag / Bremische Bürgerschaft

Schlagworte

Bremen

Letzte Aktualisierung

26.08.2015 14:53

Diesen Artikel: