Hessen: Umweltallianz

"Zielsetzung der hessischen Umweltallianz ist es, zum Nutzen der Umwelt die Eigenverantwortung der Wirtschaft zu stärken, unnötige Bürokratie abzubauen und die Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Hessen attraktiver als bisher zu gestalten. Gleichzeitig sollen ein hoher Umweltstandard garantiert und der Verwaltungsaufwand reduziert werden", so das Umweltministerium.

DIE UMWELTALLIANZ HESSEN
Die Umweltallianz zwischen Landesregierung und Wirtschaft beruht auf dem Kooperationsprinzip und auf der Erkenntnis, dass die Belange des Umweltschutzes am besten unter Einbeziehung der Betroffenen durchgesetzt werden können. Damit soll der Tatsache Rechnung getragen werden, dass das Ordnungsrecht in einigen Bereichen des Umweltschutzes an seinen Grenzen angelangt ist.

GRÜNDUNG
Die hessische Umweltallianz ist von Ministerpräsident Roland Koch und dem Minister für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten Wilhelm Dietzel sowie den Präsidenten der Spitzenorganisationen der hessischen Wirtschaft am 24. Mai 2000 unterzeichnet worden. Die Mitgliederzahl der Umweltallianz ist inzwischen auf 238 Unternehmen und Wirtschaftsorganisationen (Stand April 2001) angewachsen.

ZIELE
Zielsetzung der hessischen Umweltallianz ist es, zum Nutzen der Umwelt die Eigenverantwortung der Wirtschaft zu stärken, unnötige Bürokratie abzubauen und die Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort Hessen attraktiver als bisher zu gestalten. Gleichzeitig sollen ein hoher Umweltstandard garantiert und der Verwaltungsaufwand reduziert werden. Konkret bedeutet dies, dass beide Seiten Verpflichtungen eingehen: Die Wirtschaft sagt Leistungen zu, die über das gesetzlich geforderte Maß hinausgehen, die Landesregierung verpflichtet sich zur Entlastung der Unternehmen von unnötiger Kontroll- und Überwachungsbürokratie. Es hat zwar schon immer Unternehmen gegeben, die mehr für den Umweltschutz getan haben, als vorgeschrieben ist; manche der in der Allianz zugesagten Leistungen wären zweifellos auch ohne vertragliche Festlegung zustande gekommen. Die freiwilligen Leistungen der hessischen Wirtschaft erreichen jedoch durch die Umweltallianz eine quantitativ und qualitativ neue Dimension und erlangen eine solide vertragliche Grundlage. Es zeigt sich schon jetzt: Freiwilliger Umweltschutz ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern rechnet sich auch vielfach für die Unternehmen:
  • durch freiwilligen Umweltschutz lassen sich ökologische und ökonomische Schwachstellen aufdecken
  • das Image der Unternehmen wird verbessert und
  • Erleichterungen beim Vollzug der Umweltgesetze können erfolgen."
Auf der Homepage der Umweltallianz ist u.a. ein Diskussionspapier "Zulassungen deregulieren – Handlungsspielraum wiedergewinnen – mehr Umweltschutz sicherstellen" verfügbar.

Zum fünfjährige Bestehen hieß es auf den Seiten des Umweltministeriums: 5 Jahre Umweltallianz Hessen – Bündnis für nachhaltige Standortpolitik, daraus:
"Die Umweltallianz Hessen ist ein Paradigmenwechsel in der Umweltpolitik des Landes und hat sich zum Standortvorteil entwickelt. Das notwendige Gleichgewicht zwischen Ökologie und Ökonomie wird im Kooperationsprinzip zwischen Verwaltung und Wirtschaft umgesetzt. Unter Beibehaltung des hohen Umweltstandards, konnte für die Unternehmen der bürokratische Aufwand verringert und der Service der Umweltverwaltung optimiert werden."

Zum 10jährigen Bestehen hieß es auf den Seiten der Umwelallianz: "Vor einem Jahrzehnt wurde die Umweltallianz Hessen ... unterzeichnet. Unsere Ziele sind Stärkung des Landes durch umweltverträgliches Wirtschaften, Erhöhung der Attraktivität des Standortes Hessen sowie die Reduzierung der bürokratischen Belastungen für Unternehmen. Die gesellschaftliche Anerkennung der Wirtschaft für ihre Umweltschutzleistungen und der unternehmerischen Eigenverantwortung stehen dabei im Fokus. Die Umweltallianz Hessen ist eine Erfolgsgeschichte, wir zählen über 1080 Teilnehmer, haben gemeinsame Projekte entwickelt und umgesetzt und sind zu einem Bindeglied zwischen Umweltverwaltung, Wirtschaft und Kommunen geworden. Unseren Kerngedanken, die Verstärkung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit, gerade in Zeiten wirtschaftlicher Herausforderungen, zwischen Wirtschaft, Kommunen und der Landesverwaltung, wollen wir gemeinsam fortsetzen."


Interne Links
Externe Links
Homepage der Umweltallianz Hessen
Umweltministerium Hessen

Schlagworte

Hessen

Letzte Aktualisierung

14.10.2015 11:23

Diesen Artikel: