Sachsen-Anhalt

Landesregierung

Das Land Sachsen-Anhalt hat am 20.03.2011 eine Landesregierung gewählt. Dr. Reiner Haseloff ist seit dem 19.04.2011 Ministerpräsident des Landes. Weitere Informationen zu dieser Wahl finden Sie auf den Seiten des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Nachhaltigkeit im Koalitionsvertrag 2011-2016

CDU und SPD haben sich nach den Landtagswahlen vom 20.03.2011 auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Themen, die Bezug zu Nachhaltigkeit aufweisen sind die Ausprache für einen Atomausstieg und für die Rücknahme der Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken. Weiterhin hat sich die Koalition für den Erhalt der Artenvielfalt, sowie für den Erhalt des Waldes und seiner kontinuierlichen Aufforstung und einer nachhaltigen Landwirtschaft ausgesprochen. Auch der Bereich der Bildung soll durch die Schaffung von Ganztagsschulen ebenso wie der Bereich Finanzen durch eine angestrebte finanzielle Unabhängigkeit des Landes bis 2019, nachhaltiger gestaltet werden.

Über den Stand der Dinge nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages informiert die Halbzeitbilanz aus dem Jahr 2013.

Landesweiter Nachhaltigkeitsplan

Ein verbindlicher, übergreifender nationaler Plan für Nachhaltigkeit in Sachsen-Anhalt (Umweltplan) liegt bislang nicht vor. In einer Regierungserklärung von Frau Petra Wernicke, der Ministerin für Landwirtschaft und Umwelt aus dem Jahr 2004 heißt es zu einer künftigen Nachhaltigkeitsstrategie:

"Sie skizziert eine neue kooperative Umweltpolitik mit folgenden Eckpunkten:
  • Intelligente Konzepte für partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Umwelt
  • Naturschutz nicht gegen sondern mit den Menschen
  • Schonung erneuerbarer Ressourcen durch nachwachsende Rohstoffe"

Nachhaltigkeit in der Praxis

Auf der Grundlage der UN-Dekade 2005-2014 "Bildung für nachhaltige Entwicklung" unterstützt das Land Sachsen-Anhalt die Initiative „Nachhaltigkeit lernen in Sachsen-Anhalt“. Ziel ist es „alle Bevölkerungsschichten zu motivieren, gemeinsam einen Aktionsplan zur Umsetzung der Initiative auszuarbeiten und die Voraussetzungen für nachhaltiges Denken, Handeln und Wirtschaften in allen Lebensbereichen zu schaffen“. Das Landesamt für Umweltschutz ist mit der Unterstützung und Entwicklung dieses Aktionsplanes beauftragt.

Unter dem Motto "Bürger initiieren Nachhaltigkeit" soll der Generationendialog in der Praxis gefördert werden. Dieses und weitere Engagements zur Nachhaltigkeit für Sachsen-Anhalt werden von der Landesregierung ausdrücklich unterstützt. Seit März 2009 ist die Lokale Agenda-21 von Sachsen-Anhalt um die Bezeichnung "Nachhaltige Entwicklung" erweitert worden.


Interne Links
Externe Links
Landesportal Sachsen-Anhalt
Landtag von Sachsen-Anhalt
Landesbildungsserver Sachsen-Anhalt
Lokale Agenda-21 Sachsen-Anhalt
UN-Dekade Bildung
Das NAROSSA-Portal. Nachwachsende Rohstoffe in Sachsen-Anhalt und darüber hinaus.

Schlagworte

Bundesland, Politik in Deutschland, Sachsen-Anhalt

Letzte Aktualisierung

07.10.2015 11:27

Diesen Artikel: